Überbehütung von Eltern tut Kindern nicht gut

Eine neue Studie bringt Erstaunliches hervor: Werden Kinder zu stark bevormundet und abgeschirmt, hemmt dies die Entwicklung der emotionalen Selbstkontrolle und schwächt die Frustrationstoleranz. Das wiederum kann im Schulalter zu sozialen Defiziten und schulischen Problemen führen, wie die Forscher im Fachmagazin „Developmental Psychology“ berichten.

Von Christiane Jurczik

Der Begriff „Helikopter-Eltern“ steht für ein Erziehungsmuster, […]

2019-01-11T14:02:43+00:00 17.01.2019|

Ein Schweizer Hüter des Kindeswohls?

Im Juni 2018 ist der Schweizer Psychologe Philip Jaffé in New York von den Vertragsländern der UNO-Kinderrechtskonvention für vier Jahre zum Mitglied im UNO-Kinderrechtsausschuss gewählt worden. Jaffé, der vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) offiziell als Kandidat nominiert wurde und sein Amt am 1. März 2019 antritt, ist Direktor des „Centre interfacultaire en droits […]

2018-12-19T17:26:03+00:00 28.12.2018|

Singlemütter: Väter sind genauso wichtig für ihre Kinder

Das „traditionelle Familienmodell“ bestehend aus Vater, Mutter und Kind(ern) wird gerade in der westlichen Gesellschaft immer rückläufiger. Galt es vor wenigen Jahrzehnten noch als Unglück, den Nachwuchs alleine aufziehen zu müssen, weil der Partner gestorben oder es zu einer Trennung gekommen war, wird „Alleinerziehend“ in der heutigen westlichen Gesellschaft als ein „Familienmodell“ unter einer „grossen […]

2018-11-16T14:10:27+00:00 03.11.2018|

Eltern sind jungen Erwachsenen wichtiger als Freunde

Wenn junge Erwachsene Entscheidungen treffen müssen, ob sie eher im Interesse von Eltern oder Freunden handeln sollen, entscheiden sie sich eher für ihre Eltern. Das zeigt eine Untersuchung, die am 8. August in der amerikanischen Fachzeitschrift Psychological Science veröffentlicht wurde.

Gerade das junge Erwachsenenalter sei eine Entwicklungsphase, in der sich die jungen Menschen in einem […]

2018-09-26T08:22:50+00:00 27.08.2018|

Filterblase „Sexuelle Gesundheit Schweiz“

Ein vom Bundesrat veröffentlichter Expertenbericht zur Sexualaufklärung stellt dem umstrittenen Sexualpädagogik-Riesen „Sexuelle Gesundheit Schweiz“ (SGCH) Bestnoten aus. Bei näherem Hinsehen zeigt sich allerdings: Eine unabhängige wissenschaftliche Prüfung wurde vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) nur simuliert, um seine Partnerorganisation endgültig gegen jede Kritik zu immunisieren.

Von Dominik Lusser

SGCH gibt sich siegessicher. Auf der politischen Ebene sei das […]

2018-08-22T09:22:37+00:00 06.08.2018|

UK: Therapien für Homosexuelle bald verboten?

Britische Zeitungen berichteten Anfang Juli 2018 über einen Report der britischen Regierung, der empfiehlt, Reparativtherapien für homosexuell empfindende Menschen zu verbieten. Das Verbot solcher Therapien, die von Menschen in Anspruch genommen werden, die unter ihrer sexuellen Orientierung leiden, ist eine von insgesamt 75 Empfehlungen des „LGBT Action Plan“. Dieser war vom „Government […]

2018-08-06T08:58:26+00:00 22.07.2018|

Psychische Ursachen von Übergewicht bei Kindern

Viele Kinder und Jugendliche sind übergewichtig. Das hat auch psychische Gründe. Entsprechende Forschungsergebnisse müssten endlich einmal zu echt wirksamen sanierenden Massnahmen führen. Kinder, die in heile Familien eingebunden sind, haben eher Chancen, übersteigerte Esslust auf ein gesundes Mass zu reduzieren.

Von Christa Meves

Das Robert Koch-Institut, Berlin, hat mithilfe einer neuen Untersuchung einmal mehr […]

2018-08-24T14:22:12+00:00 26.06.2018|

„Gute-Kita-Gesetz“?

Die Deutsche Regierung will in den nächsten Jahren mehrere Milliarden in die Qualität der Kinderbetreuung in sogenannte „Kitas“ stecken. Bis 2021 will die Bundesregierung den Ländern dafür 3,5 Milliarden Euro bereitstellen. Experten warnen indessen mit einer „Kinderkrippen-Ampel“ vor den schädlichen Folgen von zu früher und zu exzessiver Krippen-„Betreuung“.

Das neue „Gute-Kita-Gesetz“ soll laut dem SPD-geführten Bundesfamilienministerium unter anderem dazu beitragen, […]

2018-05-22T17:53:18+00:00 05.05.2018|

Frühkindliche Störungen als „Hilferuf“

Die Bewertung seelischer Störungen erweist sich nur allzu häufig als abhängig vom Zeitgeist. Als ich in der Nachkriegszeit meine Fachausbildung zur Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin begann, gehörte z. B. die Störung „frühkindliche Onanie“ zu einer Seltenheit. Heute findet man diese Störung immer häufiger.

Von Christa Meves

Im Allgemeinen sind es junge Mütter, die z. B. ratlos anfragen: „Ich […]

2018-03-05T16:47:11+00:00 16.02.2018|

Jedes dritte Kind betroffen von unsicherer Elternbindung

Eine Tagung des Psychologischen Instituts der Uni Zürich unter der Leitung von Prof. Guy Bodenmann behandelte am 25. August 2017 das Thema „Bindung – was die Welt zusammenhält“ aus verschiedenen Perspektiven. 45 Prozent der Kinder erfahren nicht die elterliche Zuwendung, die sie eigentlich benötigen. Während mangelnde oder falsche Bindung zu psychischen Störungen führt, können genetisch […]

2017-11-21T15:00:14+00:00 11.09.2017|