Zürich: Der Lehrplan soll vors Volk!

Am 4. März 2018 entscheidet die Stimmbevölkerung des Kantons Zürich über die Mitbestimmungsinitiative „Lehrplan vors Volk“, die auch von der Stiftung Zukunft CH unterstützt wird. Die Initiative fordert, dass die Öffentlichkeit bei grundlegenden Neuerungen in der Volksschule mitbestimmen kann. Demnach soll ein neuer Lehrplan für die Volksschule vom Kantonsrat beschlossen werden, anstatt wie bisher vom […]

2018-02-22T14:01:37+00:00 23.02.2018|

Sexuelle Bevormundung im „wissenschaftlichen“ Gewand

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) will die unter Aargauer Schülern angeblich weit verbreitete „Homophobie“ mit totalitären Massnahmen anpacken: Schüler sollen nicht nur im Verhalten, sondern auch im Denken und Fühlen bevormundet werden.

Von Dominik Lusser

Im Kanton Aargau sorgt derzeit eine Masterarbeit im Fach Soziale Arbeit zu „Einstellungen und Verhalten von heterosexuellen […]

2018-02-23T10:48:40+00:00 22.02.2018|

„Weniger Druck. Mehr Kind.“

Weniger Druck. Mehr Kind. Damit aus glücklichen Kindern gesunde Erwachsene werden. Weniger Druck. Mehr Kind. Höchste Zeit, das umzusetzen. Danke fürs Erinnern, Pro Juventute!

Kommentar von Regula Lehmann

Schweizer Kinder und Jugendliche leiden unter massivem Stress. Darauf weist die neuste Kampagne der Stiftung „Pro Juventute“ hin. 27 Prozent der elfjährigen Kinder leiden laut dieser unter Schlafproblemen, 12 […]

2018-02-23T17:04:34+00:00 09.02.2018|

Ja zu einer breit abgestützten Volksschule

Mit einer Pressekonferenz ist am 15. Januar 2018 in Zürich der Abstimmungskampf zur Mitbestimmungs-Initiative „Lehrplan vors Volk“ lanciert worden. Auch die Stiftung Zukunft CH unterstützt die Initiative, über die im Kanton Zürich am 4. März abgestimmt wird.

Die Initiative fordert, dass die Öffentlichkeit bei grundlegenden Neuerungen in der Volksschule mitbestimmen kann; dass ein neuer Lehrplan für […]

2018-02-23T17:04:17+00:00 15.01.2018|

„Schweizer Schulpreis“ für die Galerie

Im Dezember 2017 wurden sechs Schulen aus vier Kantonen mit dem „Schweizer Schulpreis“ ausgezeichnet. Dieser geht jedes zweite Jahr an „innovative und zukunftsorientierte Schulen“. Die Kriterien dabei sind methodengeleitete Merkmale wie beispielsweise selbstorientiertes und computerbasiertes Arbeiten. Lernwirksamer Unterricht scheint hingegen eine untergeordnete Rolle zu spielen, wie Carl Bossard, Dozent an der PH Zug, in seinem […]

2018-01-30T15:22:20+00:00 13.01.2018|

Lehrkräfte als pädagogische Unternehmer

Jahrelang hat sich die Bildungspolitik fast ausschliesslich mit Strukturfragen, Schulprogrammen, neuen Bildungsinhalten und Integrationsfragen befasst. Dabei geriet in Vergessenheit, dass es vor allem engagierte Lehrerpersönlichkeiten braucht, um eine gute Schule führen zu können.

Von Hanspeter Amstutz

Jetzt haben wir die Quittung für diese Desorientierung in Form eines eklatanten Lehrermangels, dessen trauriger Höhepunkt uns erst noch bevorsteht. […]

2018-01-05T10:50:05+00:00 10.12.2017|

Gender-Front: „Hände weg von meinen Kindern“

Unter dem Motto „Hände weg von meinen Kindern“ gingen Millionen Peruaner in den letzten Monaten auf die Straßen gegen die Einführung der Gender-Ideologie in den Schulen zu demonstrieren – und waren erfolgreich!

Das Kultusministerium Perus hat bekannt gegeben, dass der Lehrplan von 2009  nicht mehr durch einen neuen, der Gender beinhaltet, ersetzt werden soll. Der Schritt […]

2017-12-18T12:55:52+00:00 09.12.2017|

Frontalunterricht – ein irreführendes Schlagwort

Was ist nur los im Schulbereich, dass ein praxisfernes didaktisches Generalkonzept wie eine Abschaffung des Frontalunterrichts überhaupt ernsthaft in Erwägung gezogen wird?

Von Hanspeter Amstutz

Bei bildungspolitischen Diskussionen scheint sich im Schlagwort „Frontalunterricht“ alles Negative zu konzentrieren. Ohne einen etwas genaueren Blick auf die Schulpraxis zu werfen, fordern manche Bildungspolitiker, dass diese Art des Unterrichtens weitgehend aus […]

2017-12-11T15:33:38+00:00 04.12.2017|

Schuldirektor oder Imam der Republik?

Bernard Ravet, ehemalige Direktor von drei „Problemschulen“ in Marseille veröffentlichte im August 2017 das erschütternde Buch: „Principal de collège ou imam de la république?“ („Direktor eines Gymnasiums oder Imam der Republik?“). Darin berichtet er über alltäglichen islamischen Extremismus an französischen Schulen, über den er aus Angst, stigmatisiert zu werden, fünfzehn Jahre lang geschwiegen hatte. Andreas […]

2017-11-28T13:15:14+00:00 12.11.2017|

Staatliche Islamisierung im türkisch besetzten Nordzypern

Das neue Schuljahr in Zypern beginnt und die Schulen im türkischen Teil der Insel kämpfen nun gegen Islamisierungsaktionen. Der lange Arm Erdogans ist gefährlich spürbar.

Von Heinz Gstrein

Zu Beginn des neuen Schuljahrs 2017/18 protestiert der Lehrerverband von Türkisch-Zypern (Kibris Türk Ögretmenler Sendikasi – KTOS) gegen eine durch Präsident Tayyip Recep Erdogan betriebene Islamisierung zu Lasten […]

2017-09-14T13:57:19+00:00 28.08.2017|