Bestellen Sie jetzt unsere „Im Fokus“ Ausgaben. Die Bulletins von Zukunft CH sind kostenlos über unser Bestellformular zu beziehen.
Für eine Spende zur Deckung der Unkosten danken wir Ihnen.

Im Fokus: „Trans“-Kinder

Die Fälle von Kindern und Jugendlichen, die erklären, im „falschen Körper“ zu sein, nehmen in den westlichen Ländern massiv zu. Fachleute sprechen von einem besorgniserregenden Hype. Auch in der Schweiz werden immer häufiger geschlechtsverändernde Therapien und Operationen an Minderjährigen durchgeführt. Laut der 2022 publizierten BFS Spitalstatistik haben sich in der Schweiz die Brustentfernungen bei Frauen unter 24 Jahren zwischen 2018 und 2020 verdoppelt, neun davon betreffen Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren. Wurden Kinder oder Jugendliche erst einmal in den „Trans-Zug“ gesetzt, gibt es oft kein objektives Hinterfragen und kein Halten mehr. Gegen 80 Prozent der Jugendlichen, die in der Universitätsklinik in Zürich die Trans-Sprechstunde aufsuchen, unterziehen sich laut Nachforschungen der „Weltwoche“ (Nr. 5/2019) hormonellen oder operativen Eingriffen. In dieser Publikation informieren wir über die Debatte rund um Transgender bei Minderjährigen und zeigen alternative Sichtweisen und Lösungsansätze auf.

Im Fokus: Ehe

Für das individuelle Glück wie auch für die Zukunft der Gesellschaft ist die Ehe ein wichtiger Grundpfeiler. Weit über die materielle Absicherung hinaus antwortet diese Lebensform auf viele tiefliegende Bedürfnisse des Menschen. Als Grundlage der natürlichen Familie ist sie auch der beste Ort für die Erziehung und Entwicklung von Kindern. Und sie ist nach wie vor die häufigste Lebensform. Seit den 1968er-Jahren wird die sogenannte „traditionelle“ Ehe jedoch permanent infrage gestellt oder bekämpft. Manche wollen sie ganz abschaffen, andere wollen sie relativieren durch eine Gleichstellung anderer Lebensgemeinschaften mit der Ehe. Dabei droht der unersetzliche Wert der Ehe aus dem öffentlichen Bewusstsein zu verschwinden. Mit der vorliegenden Ausgabe möchten wir Sie einladen, den Wert der Ehe neu zu entdecken und Ihren Sinn zu schärfen für die Angriffe, die gegen die Ehe aktuell im Gang sind.