10 Jahre Krieg in Syrien: Christenheit um zwei Drittel geschrumpft

Der 15. März 2011 markiert den Beginn des Krieges in Syrien. Ibrahim (Name geändert), ein 30-jähriger Einwohner von Aleppo und lokaler Partner der Menschenrechtsorganisation Open Doors, blickt auf die grossen Umbrüche zurück, die das Jahrzehnt für ihn und für die acht Prozent der Christen im Lande geprägt haben. Die christliche Minderheit ist von zwei Millionen […]

2021-04-01T09:26:35+02:0015.03.2021|

Hamas: Frauen dürfen nicht ohne Erlaubnis reisen

Die palästinensisch-islamische Terrororganisation Hamas legt unverheirateten Frauen Reisebeschränkungen auf. Dies berichtet die „Jerusalem Post“ vom 16. Februar 2021. Demzufolge entschied der Oberste Scharia-Gerichtshof im von der Hamas regierten Gazastreifen, dass „eine unverheiratete Frau am Reisen gehindert werden kann, wenn sie keine Erlaubnis von ihrem Vormund erhalten hat“. Damit ist für gewöhnlich der Vater oder ein […]

2021-03-25T16:32:34+01:0025.02.2021|

Indien: sexuelle Gewalt gegen Frauen religiöser Minderheiten

Frauen, die religiösen Minderheiten angehören, sind in Indien besonders verletzlich. Als eines der bevorzugten Mittel zur Unterdrückung wird gezielt sexuelle Gewalt eingesetzt, wie der Hintergrund-Report „Hinter verschlossenen Türen – der versteckte Missbrauch gegen indische Frauen“ der Menschenrechtsorganisation aufdeckt.

Open Doors untersuchte 2348 gegen Christen verübte Gewalttaten, die sich zwischen 2016 und 2019 ereigneten. Die Zahl spiegelt […]

2021-01-18T11:36:25+01:0022.12.2020|

Solidarität mit Glaubensverfolgten: Weihnachts-Mahnwache

Christian Solidarity International (CSI), eine christliche Menschenrechtsorganisation, organisiert am 17. Dezember 2020 eine stille Mahnwache zur Unterstützung von Opfern religiöser Verfolgung. Der Anlass findet in über 30 Schweizer Städten sowie Strasbourg, unter Berücksichtigung der Covid-19-Schutzmassnahmen, statt.

Weihnachten ist für Christen das Fest der Geburt Christi und gleichzeitig ein Aufruf zur Nächstenliebe. Die gelebte Nächstenliebe ermöglicht, […]

2020-12-16T10:09:22+01:0009.12.2020|

Bern: Kundgebung Menschenhandel

Am 17. Oktober 2020 veranstaltet das Hilfswerk Christliche Ostmission (COM) eine Kundgebung gegen Menschenhandel in Bern. Die Teilnehmer wollen auf die Millionen von Frauen, Kinder und auch Männern aufmerksam machen, an denen dieses Verbrechen begangen wird. Unter dem Motto „Menschenhandel ist grausam – Schweigen auch“ wird gefordert, dass Menschenhandel in der Schweiz mehr bekämpft wird. […]

2020-10-23T16:59:47+02:0013.10.2020|

Rasanter Anstieg weiblicher Genitalverstümmelung

Die Zahl weiblicher Genitalverstümmelungen (FGM) in Deutschland ist in den letzten drei Jahren stark gestiegen. Laut Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums vom 29. Juni 2020 hätten aktuell knapp 68’000 Frauen und Mädchen eine Genitalverstümmelung erlitten. Im Vergleich zu 2017 ist das ein Anstieg um 44 Prozent.

Die meisten betroffenen Frauen stammen aus Somalia, Eritrea, Ägypten, Nigeria und […]

2020-09-22T10:29:56+02:0010.08.2020|

Die OIC und ihre Steuerung der europäischen Muslime

Um den Islam in den europäischen Ländern zu verstehen, wo die Muslime in der Minderheit sind, muss man die engen Verbindungen zwischen den Verbänden, welche den Islam in Europa repräsentieren, und den religiösen und politischen Autoritäten islamischer Länder berücksichtigen. Ignoriert man diese Verbindungen, begeht man den Fehler zu meinen, der Islam in Europa wäre unabhängig. […]

2020-06-26T11:02:33+02:0001.06.2020|

„Tragödien, die durch keine Ethik zu vermeiden sind“

Ist es ethisch gerechtfertigt, mehr Corona-Todesfälle in Kauf zu nehmen, um dafür langfristige Folgen gering zu halten? Und gebietet ein Virus, das jeden zum potentiellen Gesundheitsrisiko anderer macht, die soziale Isolation? Der deutsche Philosoph Berthold Wald über Tugendethik in Corona-Zeiten.

Von Dominik Lusser

Zukunft CH: Herr Professor Wald, um gleich vorweg allfälligen Missverständnissen vorzubeugen: Können Sie kurz […]

2020-06-26T11:02:23+02:0022.05.2020|

Menschenrechtsinstitution: Transparenz schaffen

2020 wird sich das Parlament mit einer Gesetzesvorlage zur Schaffung einer nationalen Menschenrechtsinstitution (NMRI) beschäftigen. Dabei ist noch völlig unklar, was mit Menschenrechten gemeint sein soll. Laut der Botschaft des Bundesrats vom 13. Dezember 2019 soll die NMRI unabhängig sein, breite gesellschaftliche Kreise einbeziehen und vom Bund eine jährliche Finanzhilfe erhalten.

Wie Urs Vögeli, […]

2020-03-17T11:31:33+01:0021.02.2020|

Gloria von Thurn und Taxis: „Pflanzen besser geschützt als Menschen?“

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis hat bei der 2. Internationalen Konferenz über Christenverfolgung in Budapest Ende November 2019 die mögliche Einschränkung von Grundrechten in westlichen Ländern kritisiert. Dies hat das Nachrichtenportal kath.net am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, berichtet.

Die in Regensburg lebende Fürstin sieht mehrere Ecksteine der christlichen Zivilisation […]

2020-01-09T13:15:44+01:0010.12.2019|