„Das Afghanistan-Desaster: Lehre für die Zukunft?

Unter Berücksichtigung aller Hygieneauflagen fanden sich knapp 100 Personen in Präsenz und über 400 Zuschaltungen beim Livestream ein zu der Konferenz „Das Afghanistan-Desaster: Lehre für die Zukunft?“. Diese wurde unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Lucia Puttrich, Hessisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten, am Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam der Goethe-Universität am 1. November 2021 abgehalten.

Die […]

2021-12-07T15:40:36+01:0012.12.2021|

„Menschenrechte sind kein Spiel“

Anlässlich des internationalen Menschenrechtstages am 10. Dezember 2021 greift die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz (EKS) in ihrem Text „Menschenrechte sind kein Spiel“ Rechtsverletzungen im Emirat Katar auf, wo in einem Jahr die Fussball-Weltmeisterschaft stattfinden soll. Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) stellt zum Gedenktag zwei Jahrbücher „Religionsfreiheit 2021“ sowie „Verfolgung und Diskriminierung von Christen” vor.

Zusammen mit […]

2021-12-20T08:25:05+01:0010.12.2021|

Pakistan: Wegen Blasphemie inhaftierter Christ nach fast zehn Jahre freigelassen

Sajjad Masih Gill, der 2013 in Pakistan zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, ist wieder in Freiheit. Das Oberste Gericht von Lahore sprach den 37-Jährigen am 9. November 2021 vom Vorwurf der Blasphemie frei. Die Freilassung wurde aber erst drei Wochen später bekannt, um die üblichen Repressalien islamischer Extremisten nach den Freisprüchen der Gerichte zu vermeiden. […]

2021-12-20T08:25:00+01:0009.12.2021|

Weltweit 227 Menschenrechtsverteidiger ermordet

Laut einem Bericht von Global Witness, einer Menschenrechtsorganisation, wurden im vergangenen Jahr weltweit 227 Menschenrechtsverteidiger ermordet. Dies ist ein neuer Höchststand. Das Jahr 2020 war damit für Menschenrechtaktivisten das gewaltsamste Jahr seit Jahrzehnten. Zu den gefährlichsten Ländern zählten Kolumbien, Mexiko und die Philippinen. Allein in Kolumbien wurden im vergangenen Jahr 65 Aktivisten umgebracht. Dabei prangert […]

2021-10-29T11:22:24+02:0010.10.2021|

Was haben wir schon zu verlieren?

„Entferne nie einen Zaun, bevor du nicht weisst, warum er überhaupt errichtet wurde“, meinte der Schriftsteller und Journalist G.K. Chesterton. Denn Zäune wachsen weder aus dem Boden, noch werden sie im Schlaf oder in einem Anfall von Wahnsinn gebaut. Solange wir den Grund für den Zaun nicht festgestellt haben, haben wir kein Recht, eine Axt […]

2021-10-06T11:28:53+02:0014.09.2021|

Sudan: Christlicher Beamter angegriffen, Pastor verhaftet

Anfang Juli wurde ein christlicher Beamter des Ministeriums für religiöse Angelegenheiten angegriffen und ein evangelischer Pastor verhaftet.

Die Übergangsregierung bemüht sich zwar um eine Verbesserung der Menschenrechtslage im Land, doch die Gesellschaft wird nach wie vor vom konservativen Islam und starken antichristlichen Ressentiments beherrscht.

Christlicher Beamter verprügelt

Am Abend des 3. Juli wurde Boutros Badawi in der Stadt […]

2021-09-10T17:16:53+02:0021.08.2021|

EU-Parlament: Wenn Menschenrechte zur „absoluten persönlichen Selbstberechtigung“ mutieren …

Im EU-Parlament wurde bei der endgültigen Abstimmung am 24. Juni der umstrittene „Matić-Report“ mit überwiegender Mehrheit angenommen. Ein Todesurteil für das werdende Leben und eine Farce für die Menschenrechte.

Von Heinz Gstrein

Mit 378 Stimmen für, 255 Stimmen gegen und 42 Enthaltungen haben die europäischen Parlamentarierinnen und Parlamentarier den Bericht über „die Situation der sexuellen und […]

2021-08-10T07:47:16+02:0017.07.2021|

Muss es sich die Schweiz mit China vergeigen?

Der Bundesrat verabschiedete im Frühjahr 2021 erstmals eine öffentliche Strategie für China. Man unterstrich die guten Beziehungen beider Länder, übte jedoch auch Kritik an der Menschenrechtslage.

Ein Kommentar von Manuel Greminger

Der chinesische Botschafter in der Schweiz, Wang Shihting, hat die Schweiz auf die China-Strategie des Bundesrates hin ungewöhnlich scharf kritisiert. Er sprach von unbegründeten Anschuldigungen und […]

2021-07-14T09:38:02+02:0003.07.2021|

Das EDA lanciert Leitlinien Menschenrechte 2021–2024

Die Schweiz setzt sich entschlossen für den universellen Schutz der Menschenrechte ein. Die Aussenpolitische Strategie 2020-2023 des Bundesrates formuliert dazu Ziele und Prioritäten. Wie diese Vorgaben umgesetzt werden, wird in den Leitlinien Menschenrechte 2021–2024 des EDA aufgezeigt. Durch klare Prinzipien und konkrete Aktionsfelder sollen die Wirksamkeit und die Kohärenz der Schweiz bei der Förderung der […]

2021-06-29T10:01:53+02:0019.06.2021|

Blasphemie-Vorwürfe: Nach sieben Jahren Freispruch für christliches Ehepaar in Pakistan

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) begrüsst in einer Medienmitteilung vom 4. Juni 2021 den Freispruch des pakistanischen Ehepaars Shafqat Emmanuel und Shagufta Kausar durch den Supreme Court, den Obersten Gerichtshof in Lahore, im Juni bekannt wurde. Das Gericht ordnete zudem die Freilassung der beiden Christen an, die bislang noch nicht erfolgt ist. Die Eheleute […]

2021-06-25T21:50:08+02:0009.06.2021|