COVID-19: Für Neokolonialismus missbraucht

Viele afrikanische Staaten leiden massiv unter der Corona-Pandemie. Beschämend ist, dass manche Organisationen diese Notsituation für eigene Interessen ausnutzen. „Africas Pandemic, a gateway to Neocolonialism“, eine Videoproduktion der Vereinigung „A Cultur of Life Africa“, gibt diesbezüglich einen Einblick in die repressiven Strategien westlicher Organisationen.

Die Expertin Objanuju Ekeocha, welche seit acht Jahren die Beziehungen zwischen […]

2020-12-23T09:07:30+01:0011.01.2021|

Studie offenbart Wahrheit über Spätabtreibungen

In einer neuen Studie über Spätabtreibungen in irischen Spitälern brachen Abtreibungsärzte das Schweigen über ihre Arbeit. Dies berichtet das österreichische Institut für Ehe und Familie am 14. Dezember 2020.

Bevor der Health Act 2018 mit einer 66-prozentigen Unterstützung der Bevölkerung verabschiedet wurde, hatten die in Irland geltenden Abtreibungsregelungen als die striktesten in ganz Europa gegolten und […]

2020-12-23T08:20:00+01:0029.12.2020|

Zwei Volksinitiativen zum Lebensschutz geplant

Der Verein Mamma sammelt Startkapital für die Lancierung zweier Volksinitiativen gegen Abtreibung. Im Frühling 2021 sollen die Unterschriftensammlungen starten.

Mit der Initiative „Einmal-darüber-schlafen“ will der Verein erreichen, dass vor jeder Abtreibung mindestens ein Tag Bedenkzeit eingeräumt werden muss. „Die ‚Lebensfähige-Babys-retten‘-Initiative will, dass Abtreibungen zu einem Zeitpunkt, wo das Kind bereits ausserhalb des Mutterleibes lebensfähig ist, […]

2020-12-24T16:00:51+01:0004.12.2020|

Guatemala: Keine Zweigstelle für Planned Parenthood

Guatemalas Staatspräsident Alejandro Giammatei hat es dem weltgrössten Abtreibungskonzern Planned Parenthood untersagt, eine Zweigstelle in seinem Land zu einzurichten. Und dies, obwohl die Genehmigung von seinem Innenminister bereits erteilt worden war. Giammatei, seit Januar 2020 im Amt, erklärte am 2. November 2020 auf Twitter, dass er „ein treuer Verteidiger des Lebens“ sei und in seiner […]

2020-12-16T10:10:17+01:0022.11.2020|

Polen setzt Zeichen für Menschen mit Behinderungen

Polen verbietet die Abtreibung von Kindern aufgrund einer Behinderung – ein starkes Zeichen für das Leben und dafür, dass auch mit Einschränkungen ein glückliches Leben möglich ist.

Die Entscheidung fiel am 22. Oktober 2020 durch das polnische Verfassungsgericht. In der Plenarsitzung erklärte das Gericht den medizinischen Schwangerschaftsabbruch aufgrund einer Behinderung oder Krankheit des ungeborenen Kindes […]

2020-12-02T13:00:53+01:0004.11.2020|

Marsch für das Leben: Teilnehmer fordern besseren Schutz für Schwangere und Babys

Am 17. Oktober haben über 2’000 Menschen am „Marsch für das Leben“ in Wien teilgenommen. Mit dem Slogan. „Liebe sie beide!“ forderten sie bessere Rahmenbedingungen für Schwangere und deren Kinder, um „Abtreibungen undenkbar“ zu machen. Dabei waren neben leitenden Freikirchen-Pastoren auch Bischöfe sowie Parlamentsabgeordnete.

Im Detail forderten die Demonstranten, dass Beratungs- und Unterstützungsangebote für Schwangere ausgebaut […]

2020-11-21T08:10:24+01:0024.10.2020|

„Die verlorene Generation“

Ich möchte Ihnen heute ein Buch vorstellen, das vom Fe-Medienverlag Anfang September auf den Markt gebracht wurde. Es heisst „Die verlassene Generation“ von Gabriele Kuby. Sie hat sich daran gemacht, eine Dringlichkeit zu verwirklichen. Es ist in seiner Art eine Neuheit: die ungeschminkte Darstellung der gesellschaftlichen Folgen einer Trendwende, die seit 50 Jahren in den […]

2020-11-03T09:17:51+01:0011.10.2020|

Von „Juno“ bis „Unplanned“ – Abtreibung ist ein grosses Filmthema

Abtreibung ist ein Thema, auch im Film. Aber anders als der inzwischen in der Gesellschaft und insbesondere in der Politik zum „Konsens“ erhobenen Meinung, dass Abtreibung zwar ein Drama, aber unvermeidlich sei, entscheidet sich die überwiegende Mehrheit der in Spielfilmen dargestellten, ungewollt Schwangeren für das Kind.

Von José García

Seit Jason Reitman, dessen Film „Juno“ (2007) […]

2020-10-27T09:50:00+01:0003.10.2020|

Marsch fürs Läbe wird auf die Strasse gestellt

Am 19. September 2020 hätte im Kongresszentrum „gate27“ in Winterthur das „Marsch fürs Läbe-Träffe“ stattfinden sollen, ein familienorientierter Anlass mit 300 Personen. Doch nun wurde den Veranstaltern für das Event der Veranstaltungsort abgesagt.

An einer Sitzung mit dem Organisationskomittee (OK) vom Marsch fürs Läbe teilte die Winterthurer Polizei am 1. September mit, dass es sowohl in […]

2020-10-02T17:08:39+02:0004.09.2020|

Französisches Bioethikgesetz: „So sterben Zivilisationen“

Die französische Nationalversammlung hat am 1. August 2020 um 4:00 Uhr morgens den Entwurf des neuen Bioethikgesetzes gutgeheissen. Dieses erlaubt gentechnisch veränderte Embryonen, Mensch-Tier-Mischwesen, staatlich finanzierte künstliche Befruchtung für lesbische Paare und Single-Frauen sowie Abtreibung bis zur Geburt bei „psychosozialer Belastung der Mutter“.

Die grosse Parlamentskammer hat dabei laut Bericht von kath.net […]

2020-09-22T10:29:35+02:0008.08.2020|