Nein zum Bürgerkriegsimport

In Zusammenarbeit mit dem Egerkinger Komitee hat der Schweizerzeit Verlag die Petition „Nein zum Bürgerkriegs-Import“ lanciert. Diese fordert den Bundesrat u.a. auf, „den „Import“ eines Bürgerkriegs in die Schweiz, der unweigerlich aus ungeprüfter Masseneinwanderung resultieren würde,“ zu unterbinden. In Afghanistan herrsche Bürgerkrieg – IS-Terroristen gegen Taliban. Von beiden Gruppen könnten Personen als Flüchtlinge nach Europa […]

2021-10-06T11:39:57+02:0013.10.2021|

Taliban-Terror am Hindukusch – Flüchtlingsproblem in den Alpen

Die weissen Fahnen der Taliban mit ihren Koransprüchen wehen seit Ende August auch am Flughafen von Kabul. Mit seiner Räumung durch die letzten US-Soldaten wurde das einzig noch offene Fenster zur freien Welt geschlossen. Über 100‘000 nicht-islamistische Afghaninnen und Afghanen konnten ausgeflogen werden, fast eine Viertelmillion hatten sich vergeblich bei der Luftbrücke angestellt. Jetzt fallen […]

2021-09-24T09:50:24+02:0008.09.2021|

Europapolitik: Bundesrat überweist Botschaft zur Freigabe des zweiten Schweizer Beitrags

Bern, 11.08.2021 – Die Freigabe des zweiten Schweizer Beitrags an ausgewählte EU-Mitgliedstaaten ist Teil der europapolitischen Agenda des Bundesrats mit Blick auf die Fortführung des bilateralen Wegs. An seiner Sitzung vom 11. August hat der Bundesrat eine entsprechende Botschaft verabschiedet, die vom Parlament so rasch wie möglich behandelt werden soll.

Der zweite Schweizer Beitrag an ausgewählte EU-Mitgliedstaaten wurde am […]

2021-09-06T17:11:07+02:0014.08.2021|

Deutsche wollen keine neuen Flüchtlinge

Die Mehrheit der Deutschen lehnt eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen ab. Dies zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Diakonie Deutschland. Laut Medienmitteilung der Diakonie vom 17. Juni 2021 sind 62,5 Prozent der Ansicht, Deutschland sollte angesichts weltweit steigender Flüchtlingszahlen nicht noch mehr Flüchtlinge aufnehmen. Nur 28 Prozent waren gegenteiliger Meinung. Der Rest […]

2021-08-17T11:25:47+02:0009.08.2021|

Asylpolitik: Zwischen humanitärer Hilfe und Gefährdung des inneren Friedens

Anlässlich des nationalen Flüchtlingstags am 19. Juni 2021 lanciert die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) eine Kampagne zum Familiennachzug in der schweizerischen Flüchtlingspolitik. Ziel ist es, „den Zugang zu Familienzusammenführungen zu erleichtern und die bestehenden Beschränkungen abzubauen“, erklärt die SFH auf ihrer Webseite. Diese Forderungen könnten jedoch massive Auswirkungen auf die Schweiz haben, zumal die SFH noch […]

2021-06-11T18:39:50+02:0027.05.2021|

„D:ISLAM“: Subvention des neuen „deutschen“ Islam?

Das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt-Universität erhält eine Förderzusage über 700’000 Euro für das Projekt „D:ISLAM“. Dieses ist im Rahmen der Massnahme des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland und Europa“.

Ziel ist es, Konturen eines „D:ISLAM“ (deutschen Islam) als Alternative […]

2021-06-04T09:43:22+02:0014.05.2021|

Deutschland: Fast jede dritte Klage gegen Asylbescheide erfolgreich

Rund 31 Prozent alle Flüchtlinge, die gegen die Ablehnung ihres Asylantrags in Deutschland klagten, hatten im Jahr 2020 vor Gericht Erfolg. Dies berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ am 13. April 2021 unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Demnach wurden 21‘224 von 68‘061 überprüften Bescheide des deutschen Bundesamtes für Migration […]

2021-05-06T08:25:37+02:0016.04.2021|

Berlin: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund in Verwaltungen

Der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund soll im Berliner öffentlichen Dienst erhöht werden. Dazu hat der Senat am 9. März 2021 einen Gesetzentwurf zur Neuregelung der Partizipation im Land Berlin beschlossen. Laut Pressemitteilung der Senatskanzlei würden Ausländer bei der Besetzung von Stellen in besonderem Masse berücksichtigt. „Durch verbindliche Regelungen bei Stellenausschreibungen sollen mehr Menschen mit […]

2021-04-01T09:26:12+02:0014.03.2021|

Berlin: Migrantenquote für öffentlichen Dienst vom Tisch

Im öffentlichen Dienst der deutschen Hauptstadt Berlin wird es keine feste Quote für Menschen mit Migrationshintergrund geben. Dies veröffentlicht das offizielle Hauptstadtportal „berlin.de“ am 5. Februar 2021. Demzufolge hat Integrationssenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) in Absprach mit dem Innensenator Andreas Geisel (SPD) ihren entsprechenden Vorstoss für eine Quote zurückgezogen. Stattdessen soll es nun freiwillige Regelungen […]

2021-03-03T09:39:30+01:0014.02.2021|

Studie: Weiter hohe Bereitschaft zur Migration in arabischer Welt

Zehn Jahre nach den Arabischen Aufständen bzw. dem sogenannten Arabischen Frühling gibt es in etlichen Ländern dieser Regionen weiter eine hohe Bereitschaft zur Migration. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung, welche am 26. Januar 2021 veröffentlicht wurde.

Zwischen dem 26. Oktober und dem 8. Dezember 2020 nahmen insgesamt 10’841 Befragte […]

2021-02-25T14:47:43+01:0030.01.2021|