Mahnmal Ruinenstadt Mariupol

Von der Hafenstadt Mariupol in der Ostukraine, die über ein reiches christliches Erbe verfügt, sind Anfang April nur noch rauchende Trümmer übrig. Die russischen Angreifer haben zahlreiche Gebäude bombardiert, darunter das Stadttheater, in dem 1300 Zivilisten Zuflucht gesucht hatten: Zahlreiche Menschen sind in seinen Kellern begraben. Unter der Führung von Vladimir Putin wird eine Entwicklung […]

2022-04-26T14:08:50+02:0003.04.2022|

Die Schweiz als Wiege der Pro-Life-Bewegung

Der Versuchung beinahe erlegen! — so könnte die Geschichte der evangelikalen Christen hinsichtlich Abtreibung beschrieben werden. Doch die evangelikale Bewegung schaffte in den 70er-Jahren eine Wende, welche in eine der stärksten gesellschaftlichen Bewegungen der neueren Geschichte hineinmündet: die Pro-Life Bewegung. Angestossen wurde diese von einer kleinen Gruppe von Pionieren, deren Verdienste heute kaum gewürdigt werden.

Von […]

2022-03-18T08:44:56+01:0020.02.2022|

Petition: Nein zum Entfernen von christlichen Symbolen auf dem Hörnli!

Die SVP-Ortspartei Riehen hat die Petition „Für den Erhalt unserer Friedhofskultur auf dem Hörnli“ mit Unterstützung des Egerkinger Komitees lanciert. Damit fordert sie Bürger auf, aktiv zu werden, um die Bestrebungen zu verhindern, die Kapellen des grössten Friedhofs der Schweiz Hörnli umzubenennen und alles zu entfernen, was auch nur im Geringsten an den christlichen Glauben […]

2022-03-01T09:40:27+01:0005.02.2022|

Olympische Spiele: Vergabe an Menschenrechts-Standards binden

Wie Kathpress, österreichische Nachrichtenagentur, berichtet, kritisierte die Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) die Situation von Uiguren und von Christen in China.

Österreichs Kirchensportler von der DSGÖ freuten sich auf die am 4. Februar beginnenden Olympischen Winterspiele in Peking – aber nur bedingt. Denn die Corona-Pandemie würde zu Spielen „in einer Blase“ führen, wofür man natürlich aufgrund von […]

2022-02-14T13:38:19+01:0031.01.2022|

Während Pandemie verlieren Menschen den Halt im Glauben

In Deutschland wurde vor zwei Jahren am 27. Januar 2020 die erste Infektion mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 festgestellt. Die Pandemie hat sowohl den Alltag als auch den Glauben vieler Menschen beeinträchtigt. Laut einer Studie des Mediziners Arndt Büssing (Witten/Herdecke) haben immer mehr Menschen im Laufe der Pandemie ihren Halt im christlichen Glauben verloren. Er […]

2022-02-14T13:36:47+01:0028.01.2022|

Afghanistan: der gefährlichste Ort, um Christ zu sein

Der Weltverfolgungsindex, der das Ausmass der Verfolgung und Diskriminierung von Christen weltweit auflistet, zeigt die 50 Länder, in denen Christen am härtesten verfolgt werden. Die aktuelle Ausgabe, die am 21. Januar 2022 von der Menschenrechtsorganisation Open Doors veröffentlicht wurde, enthüllt: Afghanistan hat Nordkorea an der Spitze des Weltverfolgungsindex abgelöst.

Mehr als 360 Millionen Christen leiden aktuell […]

2022-01-27T16:15:50+01:0027.01.2022|

Allianzgebetswoche 2022: „Sabbat“

Vom 9. bis 16. Januar 2022 findet die jährliche Allianzgebetswoche in der Schweiz statt. Tausende von Christen aus verschiedenen Landes- und Freikirchen versammeln sich zu gemeinsamen Gebetszeiten und setzen damit ein Zeichen für die Einheit untereinander. Das diesjährige Thema lautet: „Sabbat“ (Ruhetag). Ein Gebetsheft der Schweizerischen Evangelischen Allianz beleuchtet mit Tagestexten auf Deutsch und Französisch […]

2021-12-17T07:49:06+01:0007.01.2022|

„Abrahamitische“ Verbundenheit von Muslimen, Juden und Christen?

Bei interreligiösen Diskursen und sogar in der Religionswissenschaft ist die Interpretation von Abraham als ein gemeinsamer Nenner von Juden, Christen und Muslimen in Mode gekommen. So wird bei Tagungen und in Publikationen von den drei „abrahamitischen Religionen“ gesprochen. Diese gingen alle auf Abraham zurück und hätten unter verschiedenen Religionsgesetzen den Glauben an den einen, selben […]

2021-11-02T17:28:02+01:0015.10.2021|

Nigeria: Verfolgung von Christen durch Boko Haram und Fulani

In Nigeria leben über 200 Millionen Menschen. Das Land ist reich an Rohstoffen, doch von deren Verkauf profitiert nur eine kleine Elite. Zudem ist die Korruption weit verbreitet. Dies berichtet das Hilfswerk „Kirche in Not“ in seinem Newsletter vom 1. Oktober 2021. Opfer sind oftmals Christen. Die Corona-Pandemie verschärft die Situation zusätzlich.

Der aus Nigeria stammende […]

2021-10-11T08:43:41+02:0001.10.2021|

Sudan: Christlicher Beamter angegriffen, Pastor verhaftet

Anfang Juli wurde ein christlicher Beamter des Ministeriums für religiöse Angelegenheiten angegriffen und ein evangelischer Pastor verhaftet.

Die Übergangsregierung bemüht sich zwar um eine Verbesserung der Menschenrechtslage im Land, doch die Gesellschaft wird nach wie vor vom konservativen Islam und starken antichristlichen Ressentiments beherrscht.

Christlicher Beamter verprügelt

Am Abend des 3. Juli wurde Boutros Badawi in der Stadt […]

2021-09-10T17:16:53+02:0021.08.2021|
Nach oben