Hans Küng – Freigeist, Weltbürger, Christ. Sein ambivalentes Erbe

Am 6. April 2021 starb der katholische Theologe Hans Küng friedlich in seinem Haus in Tübingen. Ein Nachruf von Prof. Harald Seubert.

Küng, der 1928 in Sursee im Kanton Luzern geboren wurde, wurde nach Studienjahren an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom 1954 zum Priester geweiht. 1957 legte er seine vielbeachtete Dissertation „Rechtfertigung“ vor, in der […]

2021-04-27T17:10:31+02:0009.04.2021|

Papst Franziskus ruft Jahr der Familie aus

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums seines apostolischen Schreibens „Amoris Laetitia“ (über die Freude der Liebe) hat Papst Franziskus ein Jahr der Familie ausgerufen. Dieses hat am 19. März 2021 begonnen und wird am Weltfamilientreffen, das vom 22. bis 26. Juni 2022 in Rom stattfinden soll, seinen Abschluss finden.

„Im Grosskonzern Kirche sind Familien […]

2021-04-23T07:47:02+02:0027.03.2021|

Vatikan: Segnung gleichgeschlechtlicher Paare nicht möglich

Eine Stellungnahme der vatikanischen Glaubenskongregation verneint die Möglichkeit, Paaren aus Personen des gleichen Geschlechts einen Segen zu erteilen. Dies sei keine ungerechte Diskriminierung und „kein Urteil über die Person“.

Die Kirche hat nicht die Befugnis, gleichgeschlechtlichen Verbindungen den Segen zu erteilen. Eine Segnung homosexueller Paare könne daher als „unerlaubt“ betrachtet werden. Das hat die Glaubenskongregation […]

2021-04-09T13:39:07+02:0018.03.2021|

Vatikan: „Gender-Ideologie ist kulturelle und ideologische Revolution“

„Das gängige Konzept der ‚Nichtdiskriminierung‘ verbirgt oft eine Ideologie, welche die Differenz sowie die natürliche Gegenseitigkeit, die zwischen Männern und Frauen besteht, leugnet.“

Von Anian Christoph Wimmer, CNA Deutsch

In einem ausführlichen neuen Schreiben verurteilt die Bildungskongregation des Vatikans die Gender-Ideologie und bekräftigt die Grundlagen menschlicher Würde, der Unterschiedlichkeit der Geschlechter und der christlichen Freiheit. Es trägt […]

2020-07-20T16:50:39+02:0005.07.2020|

Liberalismus – quo vadis?

Der europäische Liberalismus, dem wir die Entfaltung der Menschenrechtsidee verdanken, wurzelt im christlichen Glauben. Doch heute untergräbt der Liberalismus sein eigenes Fundament. Der Mensch ist nur dort Subjekt, und nicht bloss Objekt von Rechten, wo seine vom Schöpfer verbürgte Würde bedingungslos anerkannt wird.

Von Dominik Lusser

Der Liberalismus verliert seine eigene Grundlage, wenn er Gott auslässt. So […]

2018-06-04T16:24:39+02:0017.05.2018|

„Scheinbare Menschenrechte“ und „ideologische Kolonialisierung“

Papst Franziskus übt im Vorwort zu einem neuen Buch mit Texten von Joseph Ratzinger (dem emeritierten Papst Benedikt XVI.) fundamentale Kritik am Marxismus und der Gender-Ideologie. Darüber berichteten deutschsprachige katholische Medien am 6. Mai 2018 mit Berufung auf die Tageszeitung „La Stampa“, welche das Vorwort bereits am 5. Mai als Vorabdruck […]

2018-05-22T17:56:06+02:0010.05.2018|

Erdogan beim Papst: eine umstrittene Audienz

Seine Begegnung mit dem Papst am 5. Februar 2018 im Vatikan hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach Informationen aus seiner Umgebung „tief beeindruckt“. Franziskus nahm sich für das vertrauliche Gespräch „Kopf an Kopf“ – wie es türkisch bezeichnet wurde – mit dem umstrittenen Machthaber von Ankara fast das Dreifache der vorgesehenen Audienzzeit.

Von […]

2018-02-19T13:42:07+01:0006.02.2018|

Polen setzt Zeichen: Keine Tötung von Behinderten

In Polen haben am 11. Januar 2017 bei einer Abstimmung im Parlament 277 Abgeordnete für ein Gesetz gestimmt, welches die Tötung ungeborener Kinder wegen Verdachts auf Behinderung des Kindes verbietet. Dies berichtet das Nachrichtenportal kath.net. Dem Bericht zufolge stimmten lediglich 134 Abgeordnete dagegen. Die polnische Bischofskonferenz zeigte sich über die Annahme des Gesetzes erfreut und […]

2018-01-30T15:22:47+01:0016.01.2018|

Masslose Migrationspolitik?

In seiner Botschaft zum Welttag der Migranten und Flüchtlinge, der am 14. Januar 2018 in der katholischen Kirche begangen wird, macht sich Papst Franziskus erneut zum Sprachrohr einer fatalistischen Willkommenskultur. Franziskus, der an keiner Stelle zwischen Wirtschaftsmigranten und Kriegsflüchtlingen unterscheidet, fordert „breitere Möglichkeiten für eine sichere und legale Einreise in die Zielländer“. […]

2019-08-07T07:57:04+02:0009.01.2018|