Das Ende der Museen in der Türkei: Nach Hagia Sophia nun auch die Chora-Kirche – und was dann?

Nach Umwandlung des Hagia-Sophia-Museums, der ehemaligen Sophienkirche, zur Moschee im Juli 2020 hat nun auch der Erlass von Präsident Recep Tayyip Erdogan am 20. August 2020 zur Aufhebung des musealen Status der einstigen Kirche und späteren Moschee „Chora“ (Kariye) an den alten Konstantinopler Stadtmauern heftige internationale Kritik ausgelöst.

Heinz Gstrein, Orientalist

Das Gotteshaus beherbergt einen kompletten […]

2020-10-02T17:08:20+02:0003.09.2020|

Hagia Sophia in akuter Gefahr: Erdogan macht Ernst

Es wird eng für den Fortbestand von Istanbuls Hagia Sophia als ein für Menschen aus allen Religionen und Völkern offenes Museum. An seiner Stelle werden die ersten Türkeitouristen nach Corona eine Moschee vorfinden. Wie die letzte noch halbwegs unabhängige türkische Zeitung „Hürriyet“ (Freiheit) am 5. Juni 2020 berichtete, hat Präsident Recep Tayyip Erdogan nach jahrelangen […]

2020-07-13T14:37:29+02:0016.06.2020|

Ramadan – nicht immer war er nach Mekka ausgerichtet

Mehr als eine Milliarde Moslems begehen jährlich ihren Fastenmonat Ramadan, dieses Jahr vom 23. April bis zum 23. Mai 2020. In dieser Zeit, in der des Offenbarens des Korans gedacht wird, stellen Fasten und Beten zentrale Elemente dar. Jedoch muss alles nach äusserst strengen Regeln erfolgen.

Im 20. Jahrhundert wurde das Ramadanfasten in den meisten […]

2020-05-27T09:51:59+02:0009.05.2020|

Mehr als jeder vierte hessische Polizist sieht Gefahr der Islamisierung

Rund 28 Prozent der befragten Polizisten im deutschen Bundesland Hessen fürchten, dass „Deutschland ein islamisches Land wird“. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Polizeiliche Alltagserfahrungen – Herausforderungen und Erfordernisse einer lernenden Organisation“ der Landesregierung Hessen, die am 3. Februar 2020 in Wiesbaden vorgestellt wurde.

Per Onlinefragebogen beteiligten sich 4’277 Beschäftigte der hessischen Polizei Ende […]

2020-04-02T14:19:09+02:0027.02.2020|

Liberaler Umgang mit dem Islam

Welche Möglichkeiten des Umgangs mit dem Islam stehen dem säkularen Rechtstaat offen, ohne mit seinem liberalen Selbstverständnis in Widerspruch zu geraten? Was besagt das berühmte Böckenförde-Diktum für die Einwanderungs- und Islam-Debatte?

Von Dominik Lusser

„Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann.“ Mit diesem inzwischen berühmt gewordenen Satz aus dem Jahre 1964 […]

2020-01-09T13:16:06+01:0013.12.2019|

Migration – Kein Heilmittel gegen demografische Probleme

Eine wirksame Begrenzung der Einwanderung aus Afrika und Westasien stellt für Europa eine politische und gesellschaftliche Notwendigkeit dar. Für Demokratie und Rechtsstaat kann sie gar zu einer Überlebensfrage werden. Die von Zukunft CH kürzlich durchgeführte Tagung „Heilmittel Migration“ war ein gelungener Auftakt zu einer öffentlichen Debatte, die angesichts zahlreicher Tabus noch […]

2019-11-28T12:34:10+01:0023.10.2019|

Was die Saudis unter Dialog verstehen

Das „König-Abdullah-Interkulturell-Interreligiöse Dialogzentrum“ (KAICIID) in Wien ist seit seiner Gründung 2011 als saudi-arabisches Täuschungsmanöver im Dienst islamischer Weltmission verrufen. Noch dazu eines radikalen Wahhabiten-Islams, der im Umgang mit Andersgläubigen weder Dialog noch Toleranz kennt. Nun soll dieses düstere Bild aufgehellt werden – mithilfe eines Spiels …

Von Heinz Gstrein

Das KAICIID, an dem auch der Vatikan beteiligt […]

2018-10-03T06:01:23+02:0018.09.2018|

Frankreich: Bildungsminister will Arabisch fördern

Der französische Bildungsminister Jean-Michel Blanquer erklärte am 10. September 2018 in einem Interview mit dem französischen Fernsehsender BFM TV, dass die arabische Sprache in Frankreich neu in den Schulplan eingeführt werden solle. Seiner Meinung nach würde diese Strategie die Integration von Migrantenschülern fördern und islamischen Extremismus bekämpfen. Blanques Propaganda für das Arabische geht noch weiter: […]

2018-10-03T06:00:43+02:0013.09.2018|

Islam-Expertin mit eindeutiger Warnung

Ab 16 Prozent Muslimanteil ist die Islamisierung in einem Land unaufhaltsam. Diese Zahl gab die Islam-Expertin Nikoletta Incze im ungarischen öffentlichen Fernsehen am 22. Juni 2018 bekannt, unter Berufung auf eine Studie der Universität Harvard. Demnach dauere es dann nur noch 100 bis 150 Jahre, bis die Islamisierung abgeschlossen sei. Zu Beginn des Gesprächs wies […]

2018-09-18T16:28:20+02:0018.08.2018|

Kreuzzüge waren nicht „überflüssig“

„Die muslimischen Araber der Kreuzfahrerstaaten im heutigen Israel, Palästina, Syrien, Libanon und der Türkei waren (…) erleichtert. Natürlich nicht, weil sie unter christliche Herrschaft gerieten, aber weil die christlichen Herrscher sie nicht zu Dhimmis machten, wie dies ganz selbstverständlich die muslimischen Herrscher mit den Christen und Juden taten. In den lateinischen Staaten, über denen das […]

2018-08-14T15:18:34+02:0025.07.2018|