Nigeria – das zerrissene Land

Der nigerianische Bischof Obiora Ike setzt sich vehement für die verfolgten Christen in seinem Land ein. Tausende von Opfern gehen in Nigeria auf das Konto der radikalislamischen Gruppierung Boko Haram, die seit vielen Jahren Angst und Schrecken verbreitet. Vom 21. bis 23. Oktober 2022 wird Obiora Ike in der Schweiz zu Gast sein, gibt das […]

18.10.2022|

Österreich: Muslime pushen Bundespräsidenten

Für die Wiederwahl des österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen im Herbst 2022 werben zwei islamische Kleinparteien. In der Presseaussendung vom 25. August 2022 mit dem Titel „Kleinparteien SÖZ und HAK eilen Van der Bellen zur Hilfe“ wird berichtet, wie die fragwürdigen Migrantenparteien SÖZ (Soziales Österreich der Zukunft) und HAK (Heimat aller Kulturen) mit […]

02.09.2022|

Oslo trauert um Terror-Opfer

Im Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschoss der radikale Muslim mit iranischen Wurzeln Zaniar Matapour in der Nacht zum Samstag, den 25. Juni 2022, in dem Nachtclub „London Pub“ zwei Männer. Mindestens 21 weitere Personen wurden nach Angaben der Polizei verletzt, zehn davon schwer.

Der 42-Jährige war der Polizei seit Jahren einschlägig bekannt. Er war zuvor […]

29.06.2022|

Der Einfluss der Islamisten in Österreich und Europa

Die staatliche „Dokumentationsstelle politischer Islam“ in Österreich veröffentlichte kürzlich zwei neue Berichte zum Islamismus in Europa und Österreich. Darin wird aufgezeigt, wie gross der Einfluss ausländischer islamischer Organisationen ist und wie Regierungen diesen Einfluss strategisch zurückzudrängen können.

Unter dem Titel „Organisationen des politischen Islam und ihr Einfluss in Europa und Österreich“ analysiert Historiker und Islamismusexperte […]

29.12.2021|

„D:ISLAM“: Subvention des neuen „deutschen“ Islam?

Das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt-Universität erhält eine Förderzusage über 700’000 Euro für das Projekt „D:ISLAM“. Dieses ist im Rahmen der Massnahme des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland und Europa“.

Ziel ist es, Konturen eines „D:ISLAM“ (deutschen Islam) als Alternative […]

14.05.2021|

Drei Viertel der Deutschen für entschlosseneres Vorgehen gegen radikalen Islam

74 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die deutsche Politik in Reaktion auf den islamistisch motivierten Mord an einem Lehrer in Frankreich ebenfalls entschlossener gegen den radikalen Islam in Deutschland vorgehen sollte. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des in Erfurt ansässigen Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“, die im Auftrag der „Tagespost“ durchgeführt wurde. Lediglich […]

02.11.2020|
Nach oben