Grüne Ideologisierung der Schule stoppen!

Was Schulpolitik in den Händen der Grünen ist, konnte man in den letzten Tagen besonders gut beobachten.

Von Mathias von Gersdorff

Sigrid Beer, Landtagsabgeordnete der Grünen in Nordrhein-Westfalen, fordert Schulfrei, damit die Schüler an den „Klima-Protesten“ teilnehmen können. Zuvor hatte die Grüne Jugend, also die Nachwuchsorganisation der Grünen, in ganz Deutschland die Schüler aufgerufen, an den Klima-Protesten […]

2019-02-26T14:53:27+00:00 03.02.2019|

Bildung braucht „scholé“

Eile und Hektik halten Einzug in die Schule – und mit ihnen der Effizienzimperativ. Doch Lernen lässt sich nicht beschleunigen. Schule braucht Zeit. Eine Erinnerung an ihren Ursprung.

Von Carl Bossard

Die Schule hat einen wunderschönen Namen. Er stammt aus dem Altgriechischen. Aristoteles‘ geschliffener Begriff müsste Programm sein: scholé, was so viel wie Musse heisst. [1] Die […]

2018-12-03T13:14:27+00:00 16.11.2018|

Hat sich Sexuelle Gesundheit Schweiz selbst „freigesprochen“?

Die umstrittene sexualpädagogische Fachorganisation Sexuelle Gesundheit Schweiz (SGCH) steht weiterhin stark in der Kritik. CVP-Nationalrat Fabio Regazzi stellt in einem Vorstoss explosive Fragen zum Expertenbericht, mit dem der Bundesrat im Februar 2018 SGCH von jeder Kritik entlastet hat. Bereits eine im August 2018 veröffentlichte Analyse des Expertenberichts konnte aufzeigen, dass der Bundesrätliche „Freispruch“ gravierende Mängel […]

2018-10-15T15:44:18+00:00 21.09.2018|

Pornografie als Massstab für behördliches Handeln?

Weil Minderjährige heute ohnehin stark sexualisierten Einflüssen im öffentlichen Raum ausgesetzt sind, dürfen auch Behörden in Informationskampagnen Kindern und Jugendlichen alles zumuten, was nicht unter Pornografie im strafrechtlichen Sinn fällt. So lautet die fragwürdige Logik des Urteils des Bundesgerichts zur umstrittenen HIV-Präventionskampagne „Love Life – bereue nichts“ des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Politische Interessen dürften […]

2018-08-14T15:18:05+00:00 07.07.2018|

Freiheit als pädagogisches Elixier

In den Schulen wird immer enger normiert. Dabei müssten Lehrpersonen ihre Kinder zur Autonomie führen. Zum Paradox von Regulierung und Freiheit.

Von Carl Bossard

Sonntags predigt man die Freiheit der Lehrperson und beschwört ihren autonomen Unternehmergeist als Klassenverantwortliche. Werktags reguliert man zügig drauflos. Alles in der Schule ist bald geregelt. Norm statt Freiheit, Reglemente statt Autonomie. […]

2018-07-07T07:36:30+00:00 29.06.2018|

Die Freude der kleinen Prinzessinnen – Hirnforscher warnt vor genderneutraler Erziehung

Die Gleichstellungslobby meint noch immer, durch pädagogische Massnahmen die Verhaltensunterschiede zwischen Mädchen und Jungen einebnen zu können. Der Hirnforscher Dick Swaab widerspricht: Fraglich sei nicht nur, was eigentlich gegen genderspezifisches Verhalten spreche. Es gelte auch zu bedenken, welchen Schaden eine genderneutrale Erziehung anrichten könne.

Von Dominik Lusser

In seinem neuen Buch „Unser kreatives Gehirn – Wie wir […]

2018-02-06T12:03:56+00:00 24.01.2018|

Ja zu einer breit abgestützten Volksschule

Mit einer Pressekonferenz ist am 15. Januar 2018 in Zürich der Abstimmungskampf zur Mitbestimmungs-Initiative „Lehrplan vors Volk“ lanciert worden. Auch die Stiftung Zukunft CH unterstützt die Initiative, über die im Kanton Zürich am 4. März abgestimmt wird.

Die Initiative fordert, dass die Öffentlichkeit bei grundlegenden Neuerungen in der Volksschule mitbestimmen kann; dass ein neuer Lehrplan für […]

2018-02-23T17:04:17+00:00 15.01.2018|

„Schweizer Schulpreis“ für die Galerie

Im Dezember 2017 wurden sechs Schulen aus vier Kantonen mit dem „Schweizer Schulpreis“ ausgezeichnet. Dieser geht jedes zweite Jahr an „innovative und zukunftsorientierte Schulen“. Die Kriterien dabei sind methodengeleitete Merkmale wie beispielsweise selbstorientiertes und computerbasiertes Arbeiten. Lernwirksamer Unterricht scheint hingegen eine untergeordnete Rolle zu spielen, wie Carl Bossard, Dozent an der PH Zug, in seinem […]

2018-01-30T15:22:20+00:00 13.01.2018|

Eltern im Spannungsfeld zwischen Grenzen setzen und Verwöhnen

Eltern bewegen sich in der Erziehung ihrer Kinder oft im Spannungsfeld zwischen Strafen und  Verwöhnen. Wo sollen und müssen sie Grenzen setzen, wo gewähren lassen und Entfaltungs-Freiraum geben?

Von Regula Lehmann

Gerade jüngere Kinder geniessen oft Privilegien, die den älteren nicht zugestanden wurden. Was bei den Älteren mit Konsequenzen geahndet wurde, wird bei Jüngsten leicht zur „Familienunterhaltung. […]

2017-05-02T11:14:15+00:00 06.05.2017|