Kulturmarxismus: Sozialismus für feine Leute

In jüngerer Zeit ist endlich auch das deutsche Feuilleton dahinter gekommen, dass der „kulturelle Marxismus“ den Marxismus Marx-Engels’scher Prägung längst abgelöst hat und auf andere, im Grunde unmarxistische Handlungsstrategien setzt. Diese haben die westliche Gesellschaft ganz ohne proletarische Gewaltanwendung, dafür aber um so wirksamer revolutioniert. In den USA hat man dafür den Begriff „Cultural Marxism“ […]

2019-03-25T11:42:06+00:00 02.03.2019|

„Kein relevantes Wissen“ – Ungarn sortiert Gender Studies aus

Laut Bericht des „Hungary Journal“ vom 10. August 2018 hat das ungarische „Ministerium für menschliche Fähigkeiten“ entschieden, die bestehenden Studiengänge im Fach Gender Studies an ungarischen Universitäten einzustellen. Eine Sprecherin des Ministeriums nannte mehrere Gründe für diesen Schritt: So gäbe es einerseits keine Nachfrage nach Gender-Absolventen auf dem ungarischen Arbeitsmarkt. Anderseits […]

2018-09-18T16:28:08+00:00 17.08.2018|

„Scheinbare Menschenrechte“ und „ideologische Kolonialisierung“

Papst Franziskus übt im Vorwort zu einem neuen Buch mit Texten von Joseph Ratzinger (dem emeritierten Papst Benedikt XVI.) fundamentale Kritik am Marxismus und der Gender-Ideologie. Darüber berichteten deutschsprachige katholische Medien am 6. Mai 2018 mit Berufung auf die Tageszeitung „La Stampa“, welche das Vorwort bereits am 5. Mai als Vorabdruck […]

2018-05-22T17:56:06+00:00 10.05.2018|

Mit Marxscher Blindheit geschlagen

Vor 200 Jahren wurde Karl Marx geboren. Noch heute trübt der radikale Materialismus des deutschen Philosophen unseren Blick für die Würde jedes menschlichen Lebens. Sind wir alle Marxisten, ohne es zu wissen? Und welchen Preis bezahlen wir dafür?

Von Dominik Lusser

Die Theorien des vor 200 Jahren geborenen Karl Marx (5. Mai 1818 – 14. März 1883) […]

2018-05-22T17:53:07+00:00 04.05.2018|

200 Jahre Karl Marx

 

 

 

Die marxistische Kulturrevolution und ihre Auswirkungen bis in die Gegenwart

1917 – 2017: Von der Oktoberrevolution zur Gender-Agenda der UNO

Die Theorien des vor 200 Jahren geborenen Philosophen Karl Marx (5. Mai 1818 – 14. März 1883) scheinen mit dem Ende der kommunistischen Diktaturen in Osteuropa aus der Mode gekommen zu sein. Nichts ist trügerischer als diese […]

2018-07-23T15:33:59+00:00 01.05.2018|

Abtreibung: Teil der kommunistischen Ideologie

Haben Sie gewusst, dass die russischen Kommunisten, die vor 100 Jahren durch die Oktoberrevolution von 1917 an die Macht kamen, 1920 als weltweit erste Regierung die Abtreibung legalisiert haben. Mit der Verbreitung des Kommunismus in Osteuropa nach dem 2. Weltkrieg kam es auch dort zur Legalisierung der Abtreibung, so z.B. 1953 in Ungarn, 1956 in […]

2017-12-07T08:34:24+00:00 24.11.2017|

Feminismus-Manifest der SP-Frauen: Marx‘ Gespenster spuken weiter

„Totgesagte leben länger.“ Das gilt auch für den seit dem Mauerfall totgeglaubten Marxismus. Wie das Gespenst des Kulturmarxismus und dessen postmoderne Abwandlungen auch 100 Jahre nach der Oktoberrevolution die Fundamente unserer Gesellschaft zu erschüttern suchen, zeigt exemplarisch das neue Feminismus-Manifest der Schweizer Sozialdemokratinnen.

Von Dominik Lusser

„Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus“. […]

2019-02-06T16:03:01+00:00 02.11.2017|

Gender Studies: Sargnägel unserer Kultur?

Der ehemalige Basler Gender-Student Vojin Saša Vukadinović rügte unlängst in der feministischen Zeitschrift „Emma die Gender Studies als Sargnägel des Feminismus. Doch die radikale Gesellschaftskritik der Postmoderne, die das Gender-Konzept hervorgebracht hat, trägt nicht nur die Frauenbewegung, sondern unsere gesamte Kultur zu Grabe.

Von Dominik Lusser

Die weltweit stattfindende Entwürdigung und Entrechtung von Frauen sei in der […]

2017-11-21T15:00:16+00:00 07.08.2017|

Frauenkampftag vom 8. März: Widersprüche der Revolution

Das Frauen*Bündnis Zürich macht mit einer Demo zum Internationalen #Frauenkampftag vom 8. März 2017 gegen die „biokapitalistische Reproduktionsindustrie“ mobil: Frauen sollen ihre Körper dem Kapital entziehen. Doch die kommunistischen Rezepte sind voller Widersprüche.

Von Dominik Lusser

„Befruchtung, Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft werden in taylorisierten arbeitsteiligen Prozessen immer weiter zerlegt – eine neue Stufe von Verdinglichung und Entfremdung […]

2017-11-21T15:00:22+00:00 07.03.2017|

Die radikale Gender-Agenda des Europarats

Das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, auch Istanbul-Konvention genannt, gibt vor, Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen. Doch das scheint nur ein Vorwand für ganz andere, weniger hehre Ziele zu sein. Doch die Schweizer Politik war bisher nicht gewillt, genauer hinzusehen.

Von Dominik Lusser

Die Schweiz hat die […]

2017-11-21T15:00:23+00:00 04.02.2017|