Petition: Nein zum Entfernen von christlichen Symbolen auf dem Hörnli!

Die SVP-Ortspartei Riehen hat die Petition „Für den Erhalt unserer Friedhofskultur auf dem Hörnli“ mit Unterstützung des Egerkinger Komitees lanciert. Damit fordert sie Bürger auf, aktiv zu werden, um die Bestrebungen zu verhindern, die Kapellen des grössten Friedhofs der Schweiz Hörnli umzubenennen und alles zu entfernen, was auch nur im Geringsten an den christlichen Glauben […]

2022-03-01T09:40:27+01:0005.02.2022|

(K)ein Weihnachten ohne Maria?!

Gerade in der aktuellen Zeit, zu der viel Unsicherheit herrscht, gibt die EU-Kommission noch einen drauf. Um Inklusion bzw. Integration zu fördern, sollen Begriffe wie Weihnachten und Maria sowie ähnliche Ausdrücke nicht mehr benutzt werden. Kurz gesagt: Wir sollen einen grossen Teil unserer identitätsstiftenden christlichen Kultur verbergen, um Menschen anderer Glaubensrichtungen die Integration zu vereinfachen. […]

2021-12-20T08:24:47+01:0008.12.2021|

Bildung: Das Ganze im Blick

Die Teile und das Ganze! In welchem Verhältnis stehen sie zueinander? Und wie ergeben die zusammengefügten Teile das gewollte Ganze? Der Wagenlenker von Delphi erinnert an diese bedeutsame Frage.

Von Carl Bossard

Sie hat mich früh fasziniert, diese lebensgrosse Bronzeplastik aus dem antiken Apollon-Heiligtum von Delphi. Die Figur des Wagenlenkers ist uns zwar nur als Bruchstück erhalten. […]

2020-10-16T17:29:44+02:0025.09.2020|

Was hält die Schweiz noch zusammen?

Der viersprachige Slogan „WIR – NOUS – NOI – NUS“ stand als Symbol für die Solidarität der Schweizer während des Corona-Lockdowns auf Fähnchen zu lesen, die von unzähligen Balkonen herunterhingen. Doch was ausser der Angst vor einem Virus hält die Schweiz sonst noch zusammen?

Von Dominik Lusser

Angesichts der Pandemie zeigten sich die Schweizerinnen und Schweizer grossmehrheitlich […]

2020-08-06T10:08:27+02:0001.08.2020|

Kirche wider den Zeitgeist? Jeder Zweite sieht das kritisch

Sollen sich Institutionen wie die katholische Kirche gegen den Zeitgeist behaupten? Nein, meinen 48 Prozent der Teilnehmer einer aktuellen Umfrage im Auftrag der Tagespost. Besonders die Wähler der Grünen sind für Anpassungen an den Zeitgeist.

Fast jeder zweite Deutsche (48 Prozent) findet es nicht gut, wenn sich Institutionen wie die katholische Kirche nicht dem Zeitgeist […]

2020-07-13T14:37:47+02:0017.06.2020|

Fleisch von meinem Fleisch – eine kleine Kulturgeschichte der „christlichen“ Ehe

Die monogame, auf Zweigeschlechtlichkeit beruhende Liebesehe, die sich in der leiblichen Einswerdung vollzieht, ist keine christliche Erfindung. Dennoch hat das Christentum immer wieder Wesentliches dazu beigetragen, das ins Herz des Menschen eingeschriebene Ideal der Ehe sichtbar und lebbar zu machen.

Von Dominik Lusser

Es sei interessant, „dass viele soziologische und psychologische Untersuchungen zum Thema Ehe und Partnerschaft […]

2020-07-10T11:48:55+02:0006.06.2020|

Gesellschaft ohne Diskurs?

Die Medien werden oft als „vierte Gewalt im Staat“ bezeichnet. Zwar haben sie im Gegensatz zu Exekutive, Legislative und Judikative keine eigene Gewalt zur Änderung der Politik oder zur Verfolgung von Machtmissbrauch. Wie sehr sie dennoch Politik und Gesellschaft durch Berichterstattung und Diskussionen beeinflussen, zeigt sich in öffentlichen Debatten um Themen wie „Ehe für alle“, […]

2021-05-03T11:33:19+02:0011.05.2020|

Am Anfang war das Wissen

In der Volksschule ist Fachwissen heutzutage vernachlässigbar, Auswendiglernen gilt als reaktionär und was „modern“ ist, wird grundsätzlich begrüsst. Ein Grundlagenirrtum.

Von R. Ecklin

In der heutigen Bildung sind Vokabelprüfungen verpönt, Diktate sowieso, und wer es heute noch wagt, den Schülern Jahreszahlen beizubringen, fällt der sozialen Ächtung der gesamten Bildungsschickeria zum Opfer. Die Folgen dieser Pädagogik sind […]

2020-01-09T13:16:13+01:0014.12.2019|

Eine ewig geltende Gewohnheit

Kulturgeschichtlich ist es unhaltbar, die „Ehe für alle“ als fortschrittlich zu bezeichnen.

In einem Essay zu aktuellen Herausforderungen für die christliche Anthropologie hält Daniel Ric bezüglich der Diskussion um die „Ehe für alle“ fest, dass diese oft sehr plakativ geführt wird. Begriffe wie „Diskriminierung“ oder Parolen wie „gleiche Rechte für alle“ würden die […]

2019-05-10T09:38:23+02:0018.04.2019|
Nach oben