Woher stammt das weisse Kreuz auf rotem Grund?

Die Schweizerfahne als gemeinsames Hoheitszeichen aller Kantone zeugt von der Christusverbundenheit der alten Eidgenossen. Der Nationalfeiertag vom 1. August ist der richtige Moment, sich auf eine historische Spurensuche zu begeben.

Von Dominik Lusser

Der Ursprung der Schweizerfahne ist eng mit derjenigen des Banners des Kantons Schwyz verbunden, das ebenfalls ein weisses Kreuz auf rotem Grund zeigt, allerdings […]

2020-08-06T10:08:17+02:0031.07.2020|

Fleisch von meinem Fleisch – eine kleine Kulturgeschichte der „christlichen“ Ehe

Die monogame, auf Zweigeschlechtlichkeit beruhende Liebesehe, die sich in der leiblichen Einswerdung vollzieht, ist keine christliche Erfindung. Dennoch hat das Christentum immer wieder Wesentliches dazu beigetragen, das ins Herz des Menschen eingeschriebene Ideal der Ehe sichtbar und lebbar zu machen.

Von Dominik Lusser

Es sei interessant, „dass viele soziologische und psychologische Untersuchungen zum Thema Ehe und Partnerschaft […]

2020-07-10T11:48:55+02:0006.06.2020|

„Christophobie offenbart christliche Identität Europas“

„Die Diagnose und der erneute Gebrauch des Wortes ,Christophobie‘ stammen nicht von einem Christen, den man bezichtigen könnte, in eigener Sache zu plädieren. Der Autor, der dieses Wort wieder in Umlauf gesetzt hat, ist der Rechtswissenschaftler Joseph H. Weiler, ein praktizierender Jude. Der Erfolg gewisser Bücher, die […]

2018-05-07T17:19:35+02:0027.04.2018|

Gedenkanlass „Vergessene Helden“

Aus Anlass zum 70-jährigen Holocaust-Ende findet am Freitag, den 25. September 2015, um 15 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern ein Gedenkanlass für die vergessenen Schweizer Helden statt, die zur Zeit des Holocausts jüdische und andere Menschen vor dem Tod retteten. Dabei soll auch auf den zunehmenden bzw. wiederkehrenden Antisemitismus aufmerksam gemacht werden. Der Gedenkanlass […]

2015-09-19T00:00:00+02:0019.09.2015|

Kommentar des Monats¨: Vergessene Schweizer Helden

Zum Gedenken der Schweizer Helden, die die während des Holocausts Juden vor der Vernichtung retteten, findet am 25. September 2015 der Anlass „Vergessene Schweizer Helden“ auf dem Bundesplatz in Bern statt. Sechs Tage zuvor, am 19. September, gehen in Zürich-Oerlikon am „Marsch fürs Läbe“ wieder unerschrockene Bürger auf die Strasse, um das Lebensrecht der Ungeborenen […]

2019-08-07T08:01:22+02:0015.09.2015|

Die Schreckensnacht von Istanbul: 60 Jahre nach dem Christenpogrom

Immer, wenn es Herbst wird, kann die 65-jährige Koulitsa Xyda in Istanbul kaum noch schlafen. Diesmal ist es besonders schlimm. Denn in der Nacht vom 6. auf den 7. September sind es 60 Jahre her, seit die griechisch-orthodoxe Christin als Fünfjährige das Christenpogrom in der Türkei miterleben musste.
Koulitsa war schon eingeschlummert, als ihre Mutter Despoina […]

2015-09-04T00:00:00+02:0004.09.2015|

„Theologisch gegründete Weltlichkeit“ – Europas Erfolgsweg zwischen totalitärer Religion und totalitärem Staat

Praktisch überall, wo der Islam die Mehrheitsreligion darstellt, erweist er sich – auch in Vierteln europäischer Grossstädte – als totalitäre Ideologie, die Gläubige und Ungläubige gleichsam unter das Joch der Scharia zwingt. Dem gegenüber propagieren liberale Kreise eine „Offene Gesellschaft“ à la Karl Popper, die keine Werte als unveränderbar voraussetzt und sich nach dem Prinzip […]

2019-08-07T08:09:20+02:0002.09.2015|

Evangelische Kirche bedauert „Bildersturm“

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bedauert die Zerstörungen von religiösen Bildern während der Reformationszeit. Das stellten Theologen der EKD im bilateralen Dialog mit Vertretern des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel der Orthodoxen Kirche fest, der in der Hamburger Missionsakademie stattfand.
EKD-Auslandsbischöfin Petra Bosse-Huber, die Leiterin der evangelischen Dialogkommission, betonte für die evangelische Seite: „Im Themenjahr 2015 […]

2015-07-19T00:00:00+02:0019.07.2015|

Jan Hus: wichtiger Wegbereiter der Reformation

Vor 600 Jahren, am 6. Juli 1415, wurde der böhmische Reformator Jan Hus als „Ketzer“ in Konstanz hingerichtet. Die Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Kässmann, nahm an den offiziellen Gedenkfeiern in Prag teil. Sie erinnerte, dass Jan Hus neben Martin Luther und Johannes Calvin zu den […]

2015-07-08T00:00:00+02:0008.07.2015|

Zeuge und Helfer während des Völkermordes: Ausstellung zu Jakob Künzler

Der Appenzeller Jakob Künzler (1871–1949) wurde im Jahr 1915 Zeuge eines Verbrechens, das mit Hilfe moderner Technik systematisch an einem ganzen Volk verübt wurde: dem Genozid an den Armeniern und Assyrern. Tausende und abermals tausende von Kindern, Alten, Frauen und Männern wurden auf türkischem Boden geschändet, verstümmelt, abgeschlachtet, in Viehwaggons in den Tod verschickt und […]

2015-05-01T00:00:00+02:0001.05.2015|