„Mit barbarischen Methoden lässt sich Zufriedenstellendes nicht erzwingen“

Hierzulande gibt es Spezialkliniken, die sich (ausser mit Erwachsenen) auch mit den sogenannten „Transkindern“ beschäftigen. Das sind Minderjährige, die mit ihrem angeborenen Geschlecht unzufrieden sind und die das – meist in das Gegengeschlecht – verändern wollen.

Von Christa Meves

In der Klinik Münster z. B. hat sich die Zahl der Ratsuchenden von 70 im Jahr 2014 auf […]

2019-08-30T08:41:41+00:00 07.08.2019|

Schweiz auf dem Weg zur Geschlechter-Anarchie?

Künftig soll jeder, der das Gefühl hat, im falschen Körper geboren zu sein, sein Geschlecht im Personenstandsregister voraussetzungslos ändern können. Auch schon als kleines Kind, und möglicherweise mehrmals im Leben.

Von Dominik Lusser

Eine vom Bundesamt für Justiz vorgeschlagene Änderung des Zivilgesetzbuches sieht vor, dass nicht nur intersexuelle Menschen, sondern auch Menschen mit […]

2018-11-05T06:51:59+00:00 18.10.2018|

Schweizer „Transgender“-Politik: Abschied von der Realität?

Mit einer Änderung des ZGB will der Bundesrat durchsetzen, dass Inter- und Transsexuelle ihr Geschlecht im Personenstandsregister quasi bedingungslos ändern können – auch mehrmals im Leben. Anstelle der heutigen Verfahren sollen sie dafür ohne vorgängige medizinische Eingriffe oder andere Voraussetzungen eine Erklärung gegenüber dem Zivilstandsbeamten abgegeben können.

[…]

2018-10-26T18:05:26+00:00 29.09.2018|

„Transkinder“-Propaganda: Stadt Zürich doppelt nach

Am 15. März 2018 um 18.00 Uhr findet in der „Bibliothek zur Gleichstellung“ im Zürcher Stadthaus die Zweitauflage der umstrittenen Veranstaltung „Transkinder – gehen uns alle etwas an!“ statt.

Selbstverständlich verdient es das grosse Leid sogenannter „Transkinder“, öffentlich thematisiert zu werden. Die Frage ist nur, ob es „Transkinder“ überhaupt gibt. Es geht um […]

2018-03-19T13:14:22+00:00 08.03.2018|

„Transkinder“: Und wo bleiben die Gegenstimmen?

Eine Lawine an Medienberichten über das Thema „Transkinder“ rollt seit Anfang November über die Schweiz. Doch wie steht es um die Ausgewogenheit dieser Artikel? Eine Medienkritik anhand von fünf Zeitungsberichten.

Von Ralph Toscan, Öffentlichkeitsarbeit Zukunft CH

Die öffentliche Diskussion zum Thema „Transkinder“ hat in der Schweiz gerade erst begonnen – falls hier von einer Diskussion überhaupt die Rede […]

2019-10-14T10:00:24+00:00 09.11.2017|

„Transkinder“? – Ein fataler Irrtum!

Kinder, die ihr angeborenes Geschlecht nicht annehmen können, sollen nicht mehr als krank gelten. Die mit dieser Neubewertung einhergehende gesundheits- und gesellschaftspolitische Revolution wird von der UNO und der EU vorangetrieben sowie in der Schweiz von LGBT-Lobbyisten gefordert. Ein kürzlich abgehaltener „Bibliotalk“ der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich zum Thema „Transkinder“ setzte diese Neubewertung […]

2017-11-21T15:00:11+00:00 23.10.2017|