Studie widerlegt Transkind-Mythos

Geschlechtsverändernde Therapien und Operationen an Kindern und Jugendlichen sind umstritten. Längst weisen kritische Wissenschaftler und Jugendpsychiater darauf hin, dass Geschlechtsverunsicherung bei vielen Kindern- und Jugendlichen ein vorübergehendes Phänomen ist. Eine niederländische Langzeitstudie belegt nun empirisch, dass sich Geschlechtsverunsicherung bei den meisten jungen Menschen „auswächst“.

Von Regula Lehmann und Ursula Baumgartner

Das Thema Transgender ist […]

22.04.2024|

Ethikerin kritisiert deutsche Umfrage zu Folgen von Abtreibung

IMABE-Direktorin Kummer: Veröffentlichte Ergebnisse der Elsa-Studie zu Schwangerschaftsabbrüchen nicht aussagekräftig, der bisherigen Studienlage widersprechend und nicht als Grundlage für gesetzliche Neuorientierung geeignet.

Mit Kritik an einer deutschen Umfrage, wonach sich eine Abtreibung langfristig nicht auf die psychische Gesundheit von Frauen auswirkt, hat sich die Wiener Bioethikerin Susanne Kummer zu Wort gemeldet. Die am Mittwoch vorgestellten Ergebnisse […]

13.04.2024|

Studie: „Macht der Glaube einen Unterschied?“

Macht der Glaube einen Unterschied? Ja, Christen, die eine Verbindung zwischen Theologie, Spiritualität und Gerechtigkeit sowie Nachhaltigkeit herstellen können, verhalten sich nachhaltiger. Das ist das Resultat einer erstmals durchgeführten Studie zu sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Nachhaltigkeit (Ge-Na-Studie) unter der soziologischen Zielgruppe von mehr als 2500 religiösen und hochreligiösen Menschen in Deutschland und der Schweiz. Die […]

11.04.2024|

Weltweite Bevölkerungsschrumpfung erwartet

Die Weltbevölkerung wird voraussichtlich bis zum Ende des Jahrhunderts weiter schrumpfen. Dies prognostiziert eine neue umfassende demografische Analyse. Für diese untersuchten Experten der Universität in Washington die Fruchtbarkeit in 204 Ländern von 1950 bis 2021. Zudem erstellten sie eine Prognose bis zum Jahr 2100.

Die kürzlich im renommierten Fachjournal „The Lancet“ veröffentlichte […]

26.03.2024|

Studie: Zunahme von Entwicklungsstörungen

Das Smartphone stört die Entwicklung des Kindes. Das geht aus einer Studie der Barmer Ersatzkasse in Hamburg über das zunehmende Phänomen der Entwicklungsdefizite bei Kindern hervor. Die Zahl der Kinder mit diagnostizierten Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache habe sich seit dem Jahr 2006 mehr als verdoppelt. Bei 14,6 Prozent der Kinder im Alter zwischen sechs und […]

13.07.2023|

Studie: Abtreibung hat keinen positiven Effekt auf die Psyche der Frau

In der Forschung gilt das Thema als besonders kontrovers: Kann eine Abtreibung die seelische Gesundheit von ungewollt Schwangeren schützen? Oder gibt es einen Zusammenhang zwischen Abtreibung und psychischen Folgeproblemen bei Frauen? Dazu nimmt die im Juni 2023 publizierte Studie „Schwangerschaftsabbruch und psychische Folgen. Eine qualitative Studienanalyse“ des Wiener Instituts für Medizinische Anthropologie und Bioethik (IMABE) […]

05.07.2023|

Im Fokus: Migration und Gewalt

Die Weltwoche titelte kürzlich: „Die Schweiz verroht“. Thematisiert wurde die zunehmende Jugendgewalt in der Schweiz. Und tatsächlich: Die Ergebnisse der 2022 veröffentlichten Studie der Universität Zürich zur „Entwicklung von Gewalterfahrungen Jugendlicher im Kanton Zürich 1999–2021“ sind schockierend.

23,9 Prozent der 15- und 16-Jährigen geben an, über die letzten 30 Monate mindestens einmal […]

31.03.2023|

Jugendliche: Studie zeigt bedenkliche Entwicklung bei Tabak und Nikotinkonsum

Jeder dritte 15-Jährige hat in den letzten 30 Tagen vor einer Befragung  mindestens ein Tabak- oder Nikotinprodukt konsumiert, zeigt die repräsentative Studie HBSC (Health Behaviour in School-aged-Children) unter 11- bis 15-jährigen Schülern. Die höchsten Raten werden bei der E-Zigarette verzeichnet. Der Konsum von Medikamenten zusammen mit anderen psychoaktiven Substanzen gibt ebenfalls Anlass […]

29.03.2023|
Nach oben