Nein zu einer weiteren Schwächung der natürlichen Familie und des Kindeswohls

Mit der Annahme der „Ehe für alle“ wurde auch die Samenspende für lesbische Paare und die gemeinsame Elternschaft bei gleichgeschlechtlichen Paaren auf Kinder ab Geburt, die im Verfahren von inländischen, professionellen Samenspenden gezeugt wurden, eingeführt.

Noch bevor diese Änderungen am 1. Juli 2022 in Kraft treten sollen, reichte die Rechtskommission des Nationalrats am 8. April 2022 […]

2022-06-16T15:46:56+02:0016.06.2022|

Stiftung Pro Juventute degradiert Väter

Die Schweizer Stiftung für die Jugend spricht sich für ein Ja zur Ehe für alle inklusive Samenspende für lesbische Paare aus. In ihrer aktuellen Medienmitteilung schreibt sie: Pro Juventute unterstützt die Adoption für gleichgeschlechtliche Paare. Die Stiftung setzt sich ein für die Stärkung aller Familienformen, d.h. auch von Regenbogenfamilien mit gleichgeschlechtlichen Eltern. Dies, da für […]

2021-08-27T15:33:35+02:0030.07.2021|

Väter – verzichtbar oder unentbehrlich?

Wieviel Vater braucht ein Kind? Je nachdem, was gerade auf der politischen Agenda steht – so scheint die Antwort derzeit zu lauten.

Von Regula Lehmann

In der im September erfolgten Abstimmung zum Vaterschaftsurlaub wurde die Präsenz von Vätern in der Familie als unverzichtbar beschworen. „Dank dem Vaterschaftsurlaub kann der Vater mehr Zeit bei seinem Kind verbringen“, […]

2020-11-21T08:08:46+01:0017.10.2020|

Kinderrechte nach Belieben?

Der 20. November ist der internationale „Tag der Kinderrechte“ und einmal mehr wurde in Zeitungen und Fernsehen dafür plädiert, die vor 30 Jahren in Kraft gesetzte UNO-Kinderrechtskonvention konsequent umzusetzen.

Von Regula Lehmann

Kinder sollen als Teil der Gesellschaft mit einer eigenen Rechtspersönlichkeit akzeptiert werden, forderte beispielsweise Bettina Junker, Geschäftsleiterin von Unicef Schweiz in ihrem Kommentar in […]

2019-12-13T06:16:26+01:0025.11.2019|

Ein Schweizer Hüter des Kindeswohls?

Im Juni 2018 ist der Schweizer Psychologe Philip Jaffé in New York von den Vertragsländern der UNO-Kinderrechtskonvention für vier Jahre zum Mitglied im UNO-Kinderrechtsausschuss gewählt worden. Jaffé, der vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) offiziell als Kandidat nominiert wurde und sein Amt am 1. März 2019 antritt, ist Direktor des „Centre interfacultaire en droits […]

2019-01-21T12:22:46+01:0028.12.2018|
Nach oben