Ist der Impfstoff von Pfizer schuld an der hohen COVID-Infektionsrate in Israel?

Eine bekannte Medienpersönlichkeit kritisiert die Missachtung einer israelischen Studie, die besagt, dass Geimpfte eher infiziert werden als Menschen mit natürlichen Antikörpern. Das Gesundheitsministerium antwortet.

Die Israelis sind frustriert über die Tatsache, dass ihr Land eine der höchsten COVID-19-Impfraten aufweist (über 60 Prozent sind vollständig geimpft, und 25 Prozent haben bereits eine Auffrischung erhalten) und gleichzeitig weltweit […]

2021-09-14T15:09:34+02:0013.09.2021|

Petition gegen Impfdruck auf Kinder

Wenn es nach dem Freiburger Kantonsgericht geht, brauchen Minderjährige für die Corona-Impfung keine Bewilligung der Eltern. Dies mit der Begründung, dass es der Uno-Konvention über die Kinderrechte widerspreche, den Eltern in dieser Frage das Entscheidungsrecht einzuräumen. Bekannt gemacht wurde der am Samstag im Internet publizierte Entscheid von der Freiburger Tageszeitung „La Liberté“. Während Minderjährigen nicht […]

2021-09-06T17:10:42+02:0012.08.2021|

Impfen gegen den Willen der Eltern?

Im Kanton Aargau können sich Kinder ab zwölf Jahren laut einem Schreiben des Departements für Gesundheit und Soziales vom 29. Juni 2021 ab sofort impfen lassen. Und zwar – wie Covid-19-Programmleiter Andreas Hauser erklärt – auch ohne elterliches Einverständnis.

Ein Kommentar von Regula Lehmann

Laut BAG haben urteilsfähige Minderjährige Anspruch, selbst über die Covid19-Impfung zu entscheiden. […]

2021-07-26T15:49:18+02:0006.07.2021|

Die Corona-Impfstoffe – ein spätes Kind der 70er-Jahre?

Es liest sich wie eine Scherzfrage: Was haben Pepsi und der Covid-Impfstoff von AstraZeneca gemeinsam? Die Antwort ist etwas kryptisch: die Verwendung von HEK-293 bei der Herstellung. Diese Abkürzung steht für „human embryonic kidney“ und bezeichnet eine Zelllinie, die aus der Niere eines menschlichen Embryos stammt.

Zelllinien dieser Art werden seit Jahrzehnten von Forscherteams zur […]

2021-07-05T11:35:07+02:0013.06.2021|

Covid-Massnahmen – wo stehen wir?

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise hält SARS-CoV-2 die Welt und unser Land in Atem. Nach anfänglichem Verständnis für die durchaus massiven Eingriffe des Bundesrats in die allgemeinen Freiheitsrechte macht sich mittlerweile auch deutliche Kritik breit. Eine Analyse.[1]

Von Ralph Studer

An seiner Sitzung vom 12. Mai 2021 hat der Bundesrat entschieden, allen Menschen den […]

2021-06-29T09:58:24+02:0007.06.2021|

„Auch Araber geimpft!“

Im Rahmen der 46. ordentlichen Session des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen, die vom 22. Februar bis 23. März 2021 in Genf tagte, nutzten Vertreter des Iran, von Katar und der Palästinensischen Autonomiebehörde die Gelegenheit, Israels Politik einmal mehr zu verurteilen. Dieses Mal ging es um die Vakzine (Impfstoffe). Sie bezeichneten Israels Impfprogramm als rassistisch und […]

2021-04-23T07:47:21+02:0030.03.2021|

Netzwerk „Kirche und Corona‟ kritisiert Impfempfehlung von Freikirchen

 Ein Netzwerk „Kirche und Corona‟ beurteilt die Impfempfehlung des Verbandes Freikirchen Schweiz als „höchst problematisch‟, berichtet idea Schweiz, christliches Wochenmagazin. Eine Impfempfehlung sei nicht die Aufgabe eines Kirchenverbands kritisieren die 14 Mitunterzeichnenden Theologen und Ärzte des 10-Punkte-Papiers. Der damit aufgebaute „moralische Druck“ polarisiere und behindere die Einheit unter Christen.

Die Unterzeichnenden befürchten, dass durch die […]

2021-02-15T07:19:17+01:0023.01.2021|

Corona: Deutsche mehrheitlich gegen Impfpflicht

Eine Mehrheit von 52 Prozent der Deutschen ist gegen eine Impflicht gegen das Coronavirus. 14 Prozent sind unentschlossen. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage der „Tagespost‟.

30 Prozent der Deutschen sind für eine Impfpflicht gegen das Coronavirus. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des in Erfurt ansässigen Meinungsforschungsinstituts „INSA Consulere“, die im Auftrag der „Tagespost“ […]

2021-01-12T18:16:26+01:0012.12.2020|