Was hält die Schweiz noch zusammen?

Der viersprachige Slogan „WIR – NOUS – NOI – NUS“ stand als Symbol für die Solidarität der Schweizer während des Corona-Lockdowns auf Fähnchen zu lesen, die von unzähligen Balkonen herunterhingen. Doch was ausser der Angst vor einem Virus hält die Schweiz sonst noch zusammen?

Von Dominik Lusser

Angesichts der Pandemie zeigten sich die Schweizerinnen und Schweizer grossmehrheitlich […]

2020-08-06T10:08:27+02:0001.08.2020|

Evangelium und Koran zeigen nicht denselben Gott

„Wer behauptet, dass Christen und Muslime denselben Gott hätten, und diese Behauptung aufrechterhält, weil er meint, die Frage damit abschliessend geklärt zu haben, zeigt lediglich, dass sein Ansatz oberflächlich ist. Ihre Götter beteiligen sich nicht an demselben Diskurs, vertreten nicht dieselben Werte, haben für die Menschheit nicht dasselbe Schicksal vorgesehen und wollen für die menschliche […]

2019-11-19T10:36:05+01:0002.11.2019|

Demokratie zwischen Echokammern und Tabuzonen

Das Ende der Meinungsfreiheit? Ein Essay über Wahrheit, Toleranz und Irrtum im heutigen Diskurs.

Von Jürgen Liminski

Arnold Gehlen, der sich selber als Gegner des Zeitgeistes bezeichnete, beschrieb auf dem Höhepunkt der 68er-Revolution die Kennzeichen von Dekadenz so: „Wenn die Gaukler, Dilettanten, die leichtfüssigen Intellektuellen sich vordrängen, wenn der Wind allgemeiner Hanswursterei sich erhebt, dann lockern sich […]

2019-09-17T10:38:54+02:0015.08.2019|

Ein Mann und eine Frau – vom Menschen zum Hybrid

Politisch unkorrekte Gedanken zur Gendertheorie und was sie mit der Auflösung des Nationalstaats zu tun hat.

Von Paolo Becchi

Ein Mann und eine Frau; Anziehung und Verführung. Sie und er auf der Suche nach dem „Ding“, das wir Liebe nennen. Zwei werden eins. Ein Fleisch. Und dann? Aus ihrer Verbindung entsteht Leben. Das Kind wird sichtbar und […]

2019-01-21T12:24:30+01:0012.01.2019|

Alles ganz von selbst? Schlaue Fragen zur Evolution

Der Jurist und Theologe Peter Blank geht in einem neuen Buch ein paar naiven Fragen nach, über die – wie er sagt – sein schlichter gesunder Menschenverstand immer wieder stolpere, wenn er sich unter dem Stichwort „Evolution“ mit Thesen über Gott und die Welt konfrontiert sehe. Diese Thesen kämen immer als völlig selbstverständlich und als […]

2019-01-22T16:15:49+01:0001.01.2019|

Menschenrechte auf wackeligen Füssen

Alle reden von Menschenrechten mit der grössten Selbstverständlichkeit. Doch wie sie begründet werden können, darüber scheiden sich die Geister. Laut dem deutschen evangelischen Theologen und Menschenrechtsexperten Thomas Schirrmacher, der seit 2014 den Internationalen Rat der „International Society for Human Rights“ präsidiert, spricht von einem „unglaublichen ‚Begründungsdefizit‘ der UNO-Menschenrechtserklärung“. 2012 wies er in einem Interview mit […]

2018-06-15T22:52:01+02:0001.06.2018|

Liberalismus – quo vadis?

Der europäische Liberalismus, dem wir die Entfaltung der Menschenrechtsidee verdanken, wurzelt im christlichen Glauben. Doch heute untergräbt der Liberalismus sein eigenes Fundament. Der Mensch ist nur dort Subjekt, und nicht bloss Objekt von Rechten, wo seine vom Schöpfer verbürgte Würde bedingungslos anerkannt wird.

Von Dominik Lusser

Der Liberalismus verliert seine eigene Grundlage, wenn er Gott auslässt. So […]

2018-06-04T16:24:39+02:0017.05.2018|

„Scheinbare Menschenrechte“ und „ideologische Kolonialisierung“

Papst Franziskus übt im Vorwort zu einem neuen Buch mit Texten von Joseph Ratzinger (dem emeritierten Papst Benedikt XVI.) fundamentale Kritik am Marxismus und der Gender-Ideologie. Darüber berichteten deutschsprachige katholische Medien am 6. Mai 2018 mit Berufung auf die Tageszeitung „La Stampa“, welche das Vorwort bereits am 5. Mai als Vorabdruck […]

2018-05-22T17:56:06+02:0010.05.2018|

Mit Marxscher Blindheit geschlagen

Vor 200 Jahren wurde Karl Marx geboren. Noch heute trübt der radikale Materialismus des deutschen Philosophen unseren Blick für die Würde jedes menschlichen Lebens. Sind wir alle Marxisten, ohne es zu wissen? Und welchen Preis bezahlen wir dafür?

Von Dominik Lusser

Die Theorien des vor 200 Jahren geborenen Karl Marx (5. Mai 1818 – 14. März 1883) […]

2018-05-22T17:53:07+02:0004.05.2018|

(Un-)menschlicher Christbaumschmuck

Die Vermarktung von Weihnachten ist ein leidiges Thema. Doch erst, wo der Mensch selbst zur Ware gemacht wird, wird das Fest der Geburt Jesu in seinem Kern getroffen.

Von Dominik Lusser, Stiftung Zukunft CH

Alles dreht sich nur noch um Konsum und das grosse Geschäft, wird vielerorts zu Recht beklagt. Anderseits gilt es zu bedenken, dass […]

2019-10-14T09:59:59+02:0014.12.2017|