Taufverbot im Genfersee: Freikirchen legen Rekurs ein

Zwei evangelische Freikirchen legen beim Genfer Gericht Berufung ein, nachdem ihre Anträge auf eine Genehmigung für Taufen an öffentlichen Stränden abgelehnt worden sind. Eine Entscheidung wird in einigen Wochen erwartet. Die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA-RES) und ihre Genfer Sektion, das Réseau évangélique de Genève (REG), zeigten sich erschüttert darüber, dass Genf – die Hauptstadt der Menschenrechte […]

12.07.2022|

„Health for Peace“: Alle Macht der WHO?

Seit Sonntag, 22. Mai 2022, tagt in Genf die 75. Weltgesundheitsversammlung. Im Mittelpunkt der Debatten stehen der geplante Ausbau der Kompetenzen der WHO, deren Finanzierung sowie eine verbesserte Pandemievorbereitung.

Ein Kommentar von Regula Lehmann

Mit offensichtlicher Begeisterung eröffnete Bundesrat Alain Berset die 75. Weltgesundheitsversammlung in Genf. Diskutiert werden soll unter anderem die „global Health for Peace-Initiative“, […]

24.05.2022|

Scharia-Raum an der Universität Genf?

An der Universität Genf wollen muslimische Studenten um jeden Preis einen Gebetsraum zum Verrichten ihre fünf täglichen Gebete haben. Trotz eines Verbots der Universität im Jahr 2018 versuchen sie weiter Druck aufzubauen, um ihr Ziel zu erreichen.

Ein Kommentar von M. Hikmat

So wurde erneut eine Online-Petition lanciert, welche die Einrichtung eines solchen Raumes fordert. Die 3000 […]

19.05.2022|

Genf: Transaktivisten stören Psychoanalyse-Konferenz

Es ist ein auffälliges Phänomen: Ausgerechnet diejenigen Personengruppen, die für sich proklamieren, sich für Toleranz und Vielfalt einzusetzen, stören regelmässig die freie Meinungsäusserung und den offenen Diskurs. So kürzlich auch in Genf, wo das Zentrum für Psychoanalyse am Freitagabend, den 29. April 2022, zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Transkinder-Phänomen eingeladen hatte.

Ein Kommentar von […]

04.05.2022|

Kanton Genf toleriert die Scharia

Das islamische Zentrum von Genf (CIG) unter der Leitung des umstrittenen Hani Ramadan wird mit dem Segen des Kantons Genf vergrössert. Die 300 m2 Räumlichkeiten der Moschee werden zugunsten eines 900 m2 grossen Gebäudes ersetzt.

Ramadan ruft auf der CIG Internetseite zur grossen Spendensammlung auf, um das Ziel von fünf Millionen Franken schnell zu erreichen. Bis […]

29.04.2022|

Basel-Stadt: Kanton mit der höchsten Kriminalität

Im Jahr 2021 sind 22’585 Straftaten im Kanton Basel-Stadt verübt worden. Das sind 12 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Dies geht aus der am 28. März 2022 veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik der Schweiz 2021 (PKS) hervor. Damit belegt Basel neu den Spitzenplatz in Sachen Kriminalität. Pro 1000 Einwohnern kam es dem Jahresbericht zufolge 2021 […]

01.04.2022|

Der, die oder das „Gott“? Pfarrerinnen wollen weiblichen Gott

Pfarrerinnen aus der Deutsch- und Westschweiz stören sich am männlichen Bild Gottes. Sie wollen daher, dass auch „die Gott“ und „das Gott“ sich etabliert, berichten die Portale 20min.ch und 24heures.ch und beziehen sich auf einen Vorschlag aus dem Kreis des Rats der Pfarrer- und Diakonengesellschaft der Protestantischen Kirche Genf (EPG). Dieser kritisiert, dass Gott nur […]

09.02.2022|

Dialogforum oder Islampropaganda: Was ist die Islamische Weltliga (IWL)?

Die 1962 von Saudi-Arabien gegründete Organisation IWL will jetzt auch in der Schweiz Fuss fassen. Präsident Abdulkarim al-Issa hat letzten Sommer in Genf mit dem zum Islam übergetretenen Genfer Staatsrat Mauro Poggia über die Gründung eines „Forum für den Dialog der Zivilisationen“ verhandelt.

Von Heinz Gstrein

Zuvor verlieh dem ehemaligen Saudi-Justizminister, der für eine Inflation der […]

26.10.2021|

Gratulation aus Genf für die Taliban

Die Vereinigung der arabischen Maghreb-Gelehrten (La Ligue des Savants du Maghreb Arabe), welche in Genf unter der Handelsregister-Nr.: CH-660.0.700.014-7 registriert ist, gratulierte am 15. August 2021 den Taliban-Dschihadisten nach der Eroberung von Afghanistans Hauptstadt Kabul. In einer veröffentlichten Erklärung drückte die Liga ihre Freude über den „eindeutigen Sieg unserer afghanischen Brüder über ihren Feind“ aus. […]

18.08.2021|

„Auch Araber geimpft!“

Im Rahmen der 46. ordentlichen Session des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen, die vom 22. Februar bis 23. März 2021 in Genf tagte, nutzten Vertreter des Iran, von Katar und der Palästinensischen Autonomiebehörde die Gelegenheit, Israels Politik einmal mehr zu verurteilen. Dieses Mal ging es um die Vakzine (Impfstoffe). Sie bezeichneten Israels Impfprogramm als rassistisch und […]

30.03.2021|
Nach oben