Religionsfreiheit im Islam: Indonesischer Christ zu zehn Jahren Haft verurteilt

In Indonesien wurde Muhammad Kace, ein vom Islam zum Christentum konvertierter YouTuber, am 6. April 2022 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Dieser hatte Videos gepostet, die angeblich seinen früheren Glauben beleidigt haben sollen. Dies berichtet die Menschenrechtsorganisation International Christian Concern (ICC).

Tausende Muslime umringten das Gericht, um eine härtere Strafverfolgung von Kace zu unterstützen. Der […]

2022-04-26T14:09:09+02:0012.04.2022|

„Menschenrechte sind kein Spiel“

Anlässlich des internationalen Menschenrechtstages am 10. Dezember 2021 greift die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz (EKS) in ihrem Text „Menschenrechte sind kein Spiel“ Rechtsverletzungen im Emirat Katar auf, wo in einem Jahr die Fussball-Weltmeisterschaft stattfinden soll. Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) stellt zum Gedenktag zwei Jahrbücher „Religionsfreiheit 2021“ sowie „Verfolgung und Diskriminierung von Christen” vor.

Zusammen mit […]

2021-12-20T08:25:05+01:0010.12.2021|

Pakistan: Wegen Blasphemie inhaftierter Christ nach fast zehn Jahre freigelassen

Sajjad Masih Gill, der 2013 in Pakistan zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, ist wieder in Freiheit. Das Oberste Gericht von Lahore sprach den 37-Jährigen am 9. November 2021 vom Vorwurf der Blasphemie frei. Die Freilassung wurde aber erst drei Wochen später bekannt, um die üblichen Repressalien islamischer Extremisten nach den Freisprüchen der Gerichte zu vermeiden. […]

2021-12-20T08:25:00+01:0009.12.2021|

Pakistan: Verknüpfung von Marktzugängen und Religionsfreiheit

In Pakistan werden immer wieder Christen und Angehörige anderer religiöser Minderheiten der Blasphemie angeklagt – oft aus verleumderischen Gründen und ohne stichhaltige Beweise. Die Gerichtsverhandlungen sind dabei meist unausgewogen und ungerecht. Beschuldigten wird die Verteidigung schlicht verwehrt, indem sie nicht zu den Gerichtsverhandlungen vorgeladen werden. So leben die Christen ständig unter der Bedrohung durch das […]

2021-07-09T07:03:44+02:0025.06.2021|

Algerien missbraucht Corona in Sachen Religion

Die Restriktionen der algerischen Regierung hinsichtlich der Pandemie trafen alle Religionen und Denominationen im Land. Seit der Aufhebung des Lockdowns sind nun wieder alle Kirchen und Moscheen offen, oder zumindest könnte man das meinen. Doch den protestantischen Gemeinden wurde die Öffnung verwehrt.

Das Ministerium für religiöse Angelegenheiten teilte der evangelischen Kirche von Algerien (EPA) mit, dass […]

2021-07-05T11:34:54+02:0014.06.2021|

Blasphemie-Vorwürfe: Nach sieben Jahren Freispruch für christliches Ehepaar in Pakistan

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) begrüsst in einer Medienmitteilung vom 4. Juni 2021 den Freispruch des pakistanischen Ehepaars Shafqat Emmanuel und Shagufta Kausar durch den Supreme Court, den Obersten Gerichtshof in Lahore, im Juni bekannt wurde. Das Gericht ordnete zudem die Freilassung der beiden Christen an, die bislang noch nicht erfolgt ist. Die Eheleute […]

2021-06-25T21:50:08+02:0009.06.2021|

Pakistan: Christ wegen Blasphemie zum Tode verurteilt

Am 10. März 2021 ist Sajjad Masih Gill in Pakistan vom Obersten Gericht (High Court) Lahore zum Tode verurteilt worden, weil er SMS mit abwertenden Äusserungen über den Propheten Mohammed versandt haben soll. Gill war bereits 2013 deswegen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Solche Äusserungen werden in Pakistan als Blasphemie gewertet.

Weltweit berichten Medien […]

2021-04-23T07:47:33+02:0030.03.2021|

Hollywood will aus Jesus eine Lesbe machen

Hollywood ist im Begriff, einen blasphemischen Film über Jesus Christus herauszubringen. In dem Film „Habit“ (Angewohnheit) stellt die Tochter des verstorbenen Musikers Michael Jackson, Paris Jackson, Christus als eine lesbische Frau dar, die sich gern der Leidenschaft mit anderen Frauen hingibt. Der Film befindet sich bereits in der Postproduktion, nachdem die Dreharbeiten eine Woche vor […]

2020-08-21T08:29:25+02:0004.08.2020|

Islamkritik muss in Europa möglich bleiben

Wie aus dem islamischen Schrifttum gut bekannt ist, soll Mohammed die sechsjährige Aischa geheiratet und die Ehe mit ihr drei Jahre später vollzogen haben. Eine österreichische Referentin bezeichnete dieses Verhalten bei einem Vortrag vor 30 Zuhörern im Jahre 2009 als pädophil, und wurde dafür verurteilt.

Mit ihrem Urteil haben die österreichischen Richter die Meinungsäusserungsfreiheit dem „Blasphemie“-Verbot […]

2019-01-15T09:13:07+01:0021.12.2018|

Steuert Genf auf einen totalitären Laizismus zu?

Zum Start des neuen Schuljahrs 2016/2017 hat der Kanton Genf einen Leitfaden „Laizität an der Schule“ veröffentlicht. Im Leitfaden ruft die Genfer Erziehungsdirektion die Trennung von Religion und Staat in Erinnerung, die in Genf nach französischem Vorbild sehr strikt gehandhabt wird. So etwa sei es mit der der konfessionellen Neutralität des Staates nicht […]

2017-11-21T15:00:27+01:0026.10.2016|
Nach oben