Was haben wir schon zu verlieren?

„Entferne nie einen Zaun, bevor du nicht weisst, warum er überhaupt errichtet wurde“, meinte der Schriftsteller und Journalist G.K. Chesterton. Denn Zäune wachsen weder aus dem Boden, noch werden sie im Schlaf oder in einem Anfall von Wahnsinn gebaut. Solange wir den Grund für den Zaun nicht festgestellt haben, haben wir kein Recht, eine Axt […]

2021-09-14T13:56:31+02:0014.09.2021|

Die EU und ihre islamische Präferenz

Die rasante Islamisierung unserer westlichen Gesellschaften ist heute ein offenes Geheimnis. Auch ohne dafür ein besonders geschultes Auge zu haben, kann jeder Beobachter leicht den wachsenden Einfluss des Islam und seiner Praktiken in unserem öffentlichen und alltäglichen Leben erkennen.

Von François Billot de Lochner

Dieser Einfluss kann ganz offensichtlich sein, z.B. durch den Bau von Moscheen […]

2021-06-15T20:37:27+02:0030.05.2021|

UNRWA-Bildungsmaterial verherrlicht Terror

Das Schulmaterial des UN-Hilfswerks für Palästina-Flüchtlinge UNRWA beinhaltet Hass, Dschihad Verherrlichung und Antisemitismus. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des „Instituts zur Überwachung von Frieden und kultureller Toleranz in der Schulbildung“ (IMPACT-SE) im israelischen Ramat Gan. Die Mitte Januar 2021 veröffentlichte Studie zeigt Sätze auf wie „Wir werden das Mutterland mit unserem Blut verteidigen“ […]

2021-02-25T14:48:36+01:0006.02.2021|

Wenn Gott tot ist – was ist dann wahr?

Angesichts der globalen Verflechtung und der damit verbundenen Pluralität der weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen ist die Idee der Toleranz zum Hauptgebot und zum zentralen Verhaltensprinzip avanciert, das menschliches Zusammenleben garantieren soll. Jedoch wird der Begriff heute ganz unterschiedlich gefüllt und nicht immer findet man echte Toleranz, wo Toleranz draufsteht. Es lohnt sich daher, diesem Begriff […]

2020-10-05T14:39:22+02:0019.09.2020|

Gesellschaft ohne Diskurs?

Die Medien werden oft als „vierte Gewalt im Staat“ bezeichnet. Zwar haben sie im Gegensatz zu Exekutive, Legislative und Judikative keine eigene Gewalt zur Änderung der Politik oder zur Verfolgung von Machtmissbrauch. Wie sehr sie dennoch Politik und Gesellschaft durch Berichterstattung und Diskussionen beeinflussen, zeigt sich in öffentlichen Debatten um Themen wie „Ehe für alle“, […]

2021-05-03T11:33:19+02:0011.05.2020|

„Das Ende der Bemühung um Objektivität“

Man könnte meinen, das relativistische Credo würde automatisch auch eine tolerante Debattenkultur hervorbringen. Weit gefehlt! Die Ansicht, dass jeder leben darf, wie er will, ohne dass eine Gesellschaft diesbezüglich noch gemeinsame Standards entwickeln könnte, schlägt in Meinungsterror und Intoleranz um.

Gastkommentar von Weihbischof Marian Eleganti

Ich stelle in vielen gesellschaftspolitischen und ethischen Auseinandersetzungen eine verhängnisvolle Emotionalisierung und […]

2020-01-20T16:30:35+01:0003.01.2020|

„Der Toleranz liegt eine Wahrheitsüberzeugung zugrunde“

Der am 10. Dezember 2018 verstorbene Philosoph Robert Spaemann hat 2012 in seinem Buch „Über Gott und die Welt – Eine Autobiographie in Gesprächen“ scharfsinnige Überlegungen zu Mission, Meinungsfreiheit, Toleranz und Relativismus angestellt. Sechs Jahre später scheinen seine analytisch treffsicheren Gedanken an Aktualität noch deutlich hinzugewonnen zu haben. Es gibt also genug Grund, den grossen […]

2019-01-04T08:40:50+01:0015.12.2018|

„Abrahams Kinder“: erste christlich-muslimische Kita

Am 1. August 2018 eröffnet im niedersächsischen Gifhorn mit 42’000 Einwohner bundesweit die erste christlich-muslimische Kita „Abrahams Kinder“. Die Einweihungsfeier findet am 26. Juli statt, berichtet die Wolfsburger Allgemeine Zeitung (WAZ) vom 13. Juli. Träger des Kindergartens sind die DITIB-Moscheegemeinde in Gifhorn, die katholische St. Altfrid-Gemeinde und die evangelische Dachstiftung Diakonie mit ihrer Gesellschaft „Stephansstift […]

2018-08-14T15:18:18+02:0023.07.2018|

Jugendbischof Eleganti: „Kaschierte Intoleranz – eine aktuelle Form des Totalitarismus“

„Ein probates Mittel kaschierter Intoleranz besteht in den Denk- und Sprechverboten der politischen correctness, eine sehr aktuelle Form des Totalitarismus. Vertreter bestimmter Standpunkte werden nicht mit intellektuell redlichen, sachbezogenen Argumenten bekämpft, sondern mit emotional negativ besetzten Etiketten belegt, niedergeschrien oder aus dem Facebook- und Twitter-Account gelöscht durch moderne Zensur- und Inquisitionsteams. Wer eine klare Haltung […]

2018-02-19T13:41:27+01:0003.02.2018|

Glaube und Diskriminierung: Zustände wie im alten Rom?

Eine freie Gesellschaft muss zurückhaltend sein, wenn sie merkt, dass sie religiöse Menschen in Gefahr bringt, gegen ihr Gewissen handeln zu müssen.

Gastkommentar von Martin Grichting

Hebamme oder Gynäkologe zu werden, ist in der Schweiz für Betroffene ein Spiessrutenlauf, wenn sie sich weigern, an Abtreibungen mitzuwirken. Christliche Bäcker, die sich weigerten, für eine gleichgeschlechtliche Eheschliessung eine „Hochzeitstorte“ […]

2019-08-21T09:45:00+02:0027.01.2018|