„Sehr geehrte*r“? Nein, danke!

Die Zürcher Behörden wollen nicht nur die deutsche Sprache zerstören, sie wollen auch missionieren und erziehen: Im Geiste einer vermeintlichen Toleranz, die sich vor allem durch Intoleranz gegenüber abweichenden Meinungen ausdrückt, kommuniziert die Stadtverwaltung neuerdings mit dem Genderstern.

Von Claudio Zanetti

„Sehr geehrte*r“? Nein, danke.

Auch wer sich seines eigenen Geschlechts sicher ist, wird als nonbinär angeschrieben, was […]

2022-07-01T11:03:46+02:0012.06.2022|

Berlin: Experiment einer Drei-Religionen-Kita …

Auf einem Grundstück der evangelischen Gemeinde St. Markus-Lazarus im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin soll ab 2023 eine Drei-Religionen-Kita gebaut werden. Diese soll eine gemeinsame Kindertagesstätte für evangelische Christen, Muslime und Juden darstellen. Doch kann damit wirklich das friedliche Zusammenleben verschiedenen Religionen gefördert werden?

Ein Kommentar von M. Hikmat

Gemäss Medienmitteilung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg vom Januar 2022 könnten […]

2022-04-01T16:23:04+02:0018.03.2022|

Wird Saudi-Arabien toleranter?

In Saudi-Arabien wurden im vergangenen Jahr weitere antisemitische Inhalte aus Schulbüchern entfernt. Dies stellt die jüngste Studie des „Instituts zur Überwachung von Frieden und kultureller Toleranz in der Schulbildung“ (IMPACT-SE) im israelischen Ramat Gan zu saudischen Lehrinhalten fest.

Von M. Hikmat

Die im September 2021 veröffentlichte Studie zeigte bereits für Dezember 2020 verschwundene Sätze auf, wie den […]

2021-11-24T09:34:27+01:0016.11.2021|

Farbanschläge wegen Pro-Life-Einsatz: betroffene Organisationen fordern respektvollen Dialog statt Vandalismus

Aktuelle Stellungnahme von SEA, Zukunft CH und Pro Life zu Farbanschlägen

Auf die Büros der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA, der Stiftung Zukunft CH und des Vereins Pro Life wurden kurz vor dem „Marsch fürs Läbe“ Farbanschläge verübt. Ihnen ist gemeinsam, dass sie als Träger an der Veranstaltung mitwirken, die sich für das Lebensrecht jedes Menschen einsetzt. […]

2021-10-11T08:42:59+02:0022.09.2021|

Was haben wir schon zu verlieren?

„Entferne nie einen Zaun, bevor du nicht weisst, warum er überhaupt errichtet wurde“, meinte der Schriftsteller und Journalist G.K. Chesterton. Denn Zäune wachsen weder aus dem Boden, noch werden sie im Schlaf oder in einem Anfall von Wahnsinn gebaut. Solange wir den Grund für den Zaun nicht festgestellt haben, haben wir kein Recht, eine Axt […]

2021-10-06T11:28:53+02:0014.09.2021|

Die EU und ihre islamische Präferenz

Die rasante Islamisierung unserer westlichen Gesellschaften ist heute ein offenes Geheimnis. Auch ohne dafür ein besonders geschultes Auge zu haben, kann jeder Beobachter leicht den wachsenden Einfluss des Islam und seiner Praktiken in unserem öffentlichen und alltäglichen Leben erkennen.

Von François Billot de Lochner

Dieser Einfluss kann ganz offensichtlich sein, z.B. durch den Bau von Moscheen […]

2021-06-15T20:37:27+02:0030.05.2021|

UNRWA-Bildungsmaterial verherrlicht Terror

Das Schulmaterial des UN-Hilfswerks für Palästina-Flüchtlinge UNRWA beinhaltet Hass, Dschihad Verherrlichung und Antisemitismus. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des „Instituts zur Überwachung von Frieden und kultureller Toleranz in der Schulbildung“ (IMPACT-SE) im israelischen Ramat Gan. Die Mitte Januar 2021 veröffentlichte Studie zeigt Sätze auf wie „Wir werden das Mutterland mit unserem Blut verteidigen“ […]

2021-02-25T14:48:36+01:0006.02.2021|

Wenn Gott tot ist – was ist dann wahr?

Angesichts der globalen Verflechtung und der damit verbundenen Pluralität der weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen ist die Idee der Toleranz zum Hauptgebot und zum zentralen Verhaltensprinzip avanciert, das menschliches Zusammenleben garantieren soll. Jedoch wird der Begriff heute ganz unterschiedlich gefüllt und nicht immer findet man echte Toleranz, wo Toleranz draufsteht. Es lohnt sich daher, diesem Begriff […]

2020-10-05T14:39:22+02:0019.09.2020|

Gesellschaft ohne Diskurs?

Die Medien werden oft als „vierte Gewalt im Staat“ bezeichnet. Zwar haben sie im Gegensatz zu Exekutive, Legislative und Judikative keine eigene Gewalt zur Änderung der Politik oder zur Verfolgung von Machtmissbrauch. Wie sehr sie dennoch Politik und Gesellschaft durch Berichterstattung und Diskussionen beeinflussen, zeigt sich in öffentlichen Debatten um Themen wie „Ehe für alle“, […]

2021-05-03T11:33:19+02:0011.05.2020|

„Das Ende der Bemühung um Objektivität“

Man könnte meinen, das relativistische Credo würde automatisch auch eine tolerante Debattenkultur hervorbringen. Weit gefehlt! Die Ansicht, dass jeder leben darf, wie er will, ohne dass eine Gesellschaft diesbezüglich noch gemeinsame Standards entwickeln könnte, schlägt in Meinungsterror und Intoleranz um.

Gastkommentar von Weihbischof Marian Eleganti

Ich stelle in vielen gesellschaftspolitischen und ethischen Auseinandersetzungen eine verhängnisvolle Emotionalisierung und […]

2020-01-20T16:30:35+01:0003.01.2020|
Nach oben