Medizin: Wo „Gender“ Sinn macht

Laut Bericht deutscher Zeitungen im Jahr 2017 fristet die sogenannte „Gendermedizin“ trotz ihres grossen Potentials immer noch ein Nischendasein. Gemäss den Erkenntnissen dieser jungen Disziplin unterscheiden sich Frauen und Männer biologisch deutlicher voneinander als weithin angenommen. Bereits die Grundausstattung jeder Zelle bei Mann und Frau sei unterschiedlich, so Vera Regitz-Zagrosek, einzige Lehrstuhlinhaberin für Gendermedizin in […]

2018-01-30T15:42:16+00:00 20.01.2018|

Trittbrettfahrer des „drittes Geschlechts“

Nach einem irritierenden Entscheid des deutschen Bundesverfassungsgerichts fordern Politiker auch in der Schweiz einen dritten Geschlechtseintrag im Personenstand. Die Strategie ist identisch: Die Intersexualität als vermeintlich „drittes Geschlecht“ soll den Weg freimachen zur Beseitigung der zweigeschlechtlichen Ordnung

Von Dominik Lusser

Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat am 10. Oktober 2017 den Gesetzgeber dazu verpflichtet, eine dritte […]

2018-01-16T17:57:42+00:00 27.12.2017|

Birgit Kelle: Gender instrumentalisiert „Kindeswohl“

Ein Schelm, wer Böses denkt, wenn der Staat ein eigenes „Schutzrecht“ für die Kinder propagiert, neben den Eltern – und in Wahrheit im Zweifel gegen die Eltern. Bestseller-Autorin Birgit Kelle kritisiert auf Einladung des Churer Bischofs Vitus Huonder den Missbrauch des Kindeswohls durch die Gender-Ideologie. Zukunft CH publiziert das von Kelle geschriebene Bischofswort zum […]

2017-12-11T15:32:05+00:00 27.11.2017|

Gender-Liederbuch beim Kirchentag

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ liess ihrer Empörung über das Liederbuch des Evangelischen Kirchentags, der am 28. Mai 2017 zu Ende ging, freien Lauf. Die Unterüberschrift lautet: „Das Liederbuch des Evangelischen Kirchentags spinnt“. Noch deutlicher wird die zuständige Redakteurin Heike Schmoll im Fliesstext: „Nicht einmal vor Matthias Claudius’ “Der Mond ist aufgegangen“ macht der Genderwahn halt.“ […]

2017-11-21T15:00:19+00:00 03.06.2017|

Gender: Listig wie die Schlange im Garten!

Mit der Comic-Broschüre «Let’s talk about Gender» wollen fünf Schweizer Theologinnen «Gender in seiner offenen christlichen Form» ins Gespräch bringen. Dabei gehen sie mit der jüdisch-christlichen Überlieferung willkürlich um. Sind die interdisziplinären Gender Studies also nicht nur eine Pseudo-Wissenschaft, sondern auch eine Pseudo-Religion?

Von Dominik Lusser

Fünf Theologinnen aus der katholischen und reformierten […]

2017-11-21T15:00:21+00:00 23.03.2017|

Sexualkunde unter dem Deckmantel der „Vielfalt“

Das Konzept der «sexuellen Vielfalt» und eine Sexualaufklärung, die nach Wunsch von Experten bereits im Kindergarten mit vier Jahren beginnen soll, hat die Bestseller-Autorin Birgit Kelle in ihrem Vortrag vom 20. März 2017 in Zürich kritisch hinterfragt. Kindergartenkinder bräuchten keine Prävention vor Geschlechtskrankheiten, sondern «Liebe, Behütetsein und kindergerechtes Spielzeug». Bei dem Anlass der […]

2017-11-21T15:00:21+00:00 21.03.2017|

Istanbul-Konvention: Ständerat berät Gender-Agenda

Am 23. Januar 2017 berät die Rechtskommission des Ständerats über die umstrittene Istanbul-Konvention, die der Bundesrat am 2. Dezember 2016 zur Ratifizierung freigegeben hat. Das „Europarats-Übereinkommen zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen“, wie die Istanbul-Konvention offiziell heisst, kaschiert unter einem ehrenwerten Anliegen eine radikale Gender-Agenda.

Ein Blick in die Konvention zeigt, dass der Vertrag […]

2017-01-31T13:51:19+00:00 22.01.2017|

Video: Gender, was ist das?

Am 29. Dezember 2016 diskutierte Hans R. Portner in „Portners Presseschau“ mit dem Publizisten Mathias von Gersdorff über die Genderbewegung. Dabei ging es u.a. um die Frage, wieso es nicht ganz einfach ist, das Phänomen „Gender“ zu verstehen?

Laut von Gersdorff ist die Diskussion um Gender „deswegen so heftig, und für jemanden, der sich […]

2017-02-04T12:04:44+00:00 14.01.2017|