Des Kantons neue Geschlechter

Kennen Sie das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen? Darin fällt ein Kaiser auf ein paar gewitzte Betrüger herein. Diese versprechen ihm, prachtvolle neue Kleider anzufertigen, welche überdies noch eine Besonderheit auszeichne: Sie könnten von niemandem gesehen werden, der dumm oder seinem Amt nicht gewachsen sei. Ein neues geplantes Gesetz in […]

06.12.2023|

Gendern ist antifeministisch

Wer gendert, hofft die als patriarchalisch entlarvte Gesellschaft überwinden zu können, schreibt Anne Meinberg in der „Welt“. Die Diskussion ums Gendern sei identitätspolitisch geprägt, mit den echten Errungenschaften des Feminismus habe sie nichts mehr zu tun.

Die Sprache werde als Machtinstrument verstanden, das zu einer „Transformation“ der Gesellschaft beitragen soll, damit die als „heteronormative Dominanz […]

26.06.2023|

Kommentar des Monats: Löst die Frauenquote alle Probleme?

Jährlich am 11. Februar findet der „Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft“ statt. Doch geht es bei einem solchen Tag um das volle Ausschöpfen des eigenen Potenzials ohne unnötige Grenzen oder um das Durchsetzen und Erreichen von Quoten? Ersteres erfüllt, macht zufrieden und lässt Frauen all das werden, was sie sein können. […]

08.02.2023|

Die Utopia-Methode

Klimaschutz, Gender Mainstreaming, Proteste gegen Sexismus und Rassismus: Verschiedene moralisch gut gemeinte Anliegen prägen unsere Öffentlichkeit. Das zeigt das aktuelle Buch „Die Utopia-Methode: Der neue Kulturkampf gegen Freiheit und Christentum“ von Giuseppe Gracia, Schweizer Schriftsteller, Journalist und Kommunikationsberater. Sein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass ein alarmierender roter Faden diesen neuen Kulturkampf durchzieht.

Von Michael Freiburghaus

„Eine […]

17.07.2022|

Toxische Männlichkeit?

„Toxische Männlichkeit“ ist einer der neuen Kampfbegriffe des Feminismus. Regula Lehmann von Zukunft CH hat Kommunikationsexperte Giuseppe Gracia gefragt, was er von solchen Wortschöpfungen hält und was diese aus seiner Sicht bewirken.

Zukunft CH: Herr Gracia, gibt es für Frauen aus Ihrer Sicht berechtigte Gründe für den Männerhass, von dem sich viele Männer zunehmend in die […]

23.08.2021|

Das feministische Unotopia lehrt das Fürchten

Das „Organ“ der Vereinten Nationen für Gleichstellung und Ermächtigung der Frauen, „UN Women“ kämpft kaum erkennbar gegen wirklich existentielle Bedrohungen der Frauen. Vielmehr entsteht der Eindruck, man befasse sich in dieser teuren Organisation mehr mit die Durchsetzung linksideologischer Utopien gut situierter Menschen aus den westlichen Industrienationen. Und wie immer zeigt sich, dass „gut gemeint“ das […]

28.01.2021|

Staatsförderung für Beeinflussung: ein gefährlicher Präzedenzfall

Die hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, hat 50’000 Euro für feministische Artikel auf Wikipedia zur Verfügung gestellt. Die Online-Enzyklopädie sei zu männlich dominiert, so die Grünen-Politikerin. In einer Medienmitteilung des Ministeriums vom 6. November 2020 gab sie bekannt, dass das Geld an zwei Vereine fliesst, die dann die Erstellung der Artikel bezahlen. […]

13.12.2020|

Gender: nicht Rettung, sondern Untergang der Frau

Gegen Gender Mainstreaming zu sein, ist ein heikles Unterfangen, fängt man sich doch nicht nur als Privatmensch, sondern auch als Politiker sofort den Vorwurf ein, man wolle Frauen „zurück an den Herd“ schicken oder direkt zurück ins Mittelalter katapultieren. Wer die inzwischen zur Staatsdoktrin gewachsene Ideologie Gender kritisiert, muss verdächtig sein. Antifeministin, Verräterin an der […]

18.11.2020|

Staatsfeminismus statt Wissenschaft?

Gender-Mainstreaming sickert in das tägliche Leben ein, in Schulen, Behörden, Betriebe. Längst geht es nicht mehr um sprachliche Verrenkungen und politisch korrekte Sternchen oder Begriffe. Gender-Mainstreaming beeinflusst auch Haltung und Verhalten der Bürger sowie die Rechtsprechung. Und es führt zu Gesetzen. Der Wandel der Gesellschaft vollzieht sich. Was aber sind Grundlage und Legitimation für diesen […]

06.09.2020|

Transgender: Besonders betroffen ist das „schwache Geschlecht“

Die neue Welt der Geschlechtervielfalt geht zu Lasten der Schwächeren. Leidtragende sind neben Kindern und Familien gerade Frauen, für deren Rechte Feministinnen so lange kämpften.

Braucht es in Deutschland Beratungsstellen für „Geschlechtsidentität“? Solche Beratungsstellen fordern die Grünen in einem Gesetzentwurf zur „Anerkennung der selbstbestimmten Geschlechtsidentität“. Dieses sog. Selbstbestimmungsgesetz (SelbstBestG) sieht einen Rechtsanspruch […]

13.08.2020|
Nach oben