„Die Verantwortung der europäischen Christen wird grösser“

Im September 2016 wurde unter dem Titel „Benedikt XVI. – Letzte Gespräche mit Peter Seewald“ ein weiterer und letzter Interviewband des bekannten Journalisten Peter Seewald mit Joseph Ratzinger veröffentlicht. Der grosse deutsche Theologe, der von 2005-2013 Papst war, wirft in seinen Antworten einen Blick zurück auf sein Leben, wagt aber auch einen Blick in die […]

2016-10-25T09:31:03+00:00 01.10.2016|

„Theologisch gegründete Weltlichkeit“ – Europas Erfolgsweg zwischen totalitärer Religion und totalitärem Staat

Praktisch überall, wo der Islam die Mehrheitsreligion darstellt, erweist er sich – auch in Vierteln europäischer Grossstädte – als totalitäre Ideologie, die Gläubige und Ungläubige gleichsam unter das Joch der Scharia zwingt. Dem gegenüber propagieren liberale Kreise eine „Offene Gesellschaft“ à la Karl Popper, die keine Werte als unveränderbar voraussetzt und sich nach dem Prinzip […]

2017-12-19T15:22:57+00:00 02.09.2015|

1700 Jahre Edikt von Mailand: Europa am Scheideweg!

Mit dem im Februar des Jahres 313 durch Kaiser Konstantin den Grossen verabschiedeten Toleranzedikt von Mailand trat das Christentum offiziell auf die Bühne der europäischen Geschichte. Zunächst als „erlaubte Religion“ und ab 380 als Staatsreligion wurden die Christen nach und nach zu einer prägenden Kraft der römischen bzw. der sich nach der Völkerwanderung neu formenden […]

2017-12-19T15:29:56+00:00 28.02.2013|

Auch christliche Symbole verweisen auf eine Wirklichkeit

Im Juni 2012 ist die Luzerner Nationalrätin Ida Glanzmann im Ständerat mit ihrem Vorschlag gescheitert, christliche Symbole mit einem verfassungsmässigen Schutz zu versehen. «Symbole der christlich-abendländischen Kultur sind im öffentlichen Raum zugelassen» lautet der Passus, den sie gerne der Bundesverfassung hinzugefügt hätte. Dabei sieht Frau Glanzmann im Kreuz nicht primär ein religiöses Symbol, sondern ein […]

2017-12-22T13:49:55+00:00 13.08.2012|