Lehrplan 21: Digital first! Pädagogische Reflexion second

Der Dachverband Economiesuisse will auf der Basis von Lehrplan 21 die Schule umgestalten. Er ruft zur Digitaloffensive auf. Doch der Mehrwert ist nicht erwiesen. Auch von Bildung steht kein Wort.

Gastbeitrag von Carl Bossard

Die deutsche Bertelsmann Stiftung und internationale Technologiekonzerne drängen in die Bildung. Von ihrer „Googlifizierung“ ist gar die Rede. [1] Gute Geschäfte mit milliardenschwerem […]

2018-02-21T08:49:44+00:00 25.02.2018|

Zürich: Der Lehrplan soll vors Volk!

Am 4. März 2018 entscheidet die Stimmbevölkerung des Kantons Zürich über die Mitbestimmungsinitiative „Lehrplan vors Volk“, die auch von der Stiftung Zukunft CH unterstützt wird. Die Initiative fordert, dass die Öffentlichkeit bei grundlegenden Neuerungen in der Volksschule mitbestimmen kann. Demnach soll ein neuer Lehrplan für die Volksschule vom Kantonsrat beschlossen werden, anstatt wie bisher vom […]

2018-02-22T14:01:37+00:00 23.02.2018|

Ja zu einer breit abgestützten Volksschule

Mit einer Pressekonferenz ist am 15. Januar 2018 in Zürich der Abstimmungskampf zur Mitbestimmungs-Initiative „Lehrplan vors Volk“ lanciert worden. Auch die Stiftung Zukunft CH unterstützt die Initiative, über die im Kanton Zürich am 4. März abgestimmt wird.

Die Initiative fordert, dass die Öffentlichkeit bei grundlegenden Neuerungen in der Volksschule mitbestimmen kann; dass ein neuer Lehrplan für […]

2018-02-23T17:04:17+00:00 15.01.2018|

Jedes dritte Kind betroffen von unsicherer Elternbindung

Eine Tagung des Psychologischen Instituts der Uni Zürich unter der Leitung von Prof. Guy Bodenmann behandelte am 25. August 2017 das Thema „Bindung – was die Welt zusammenhält“ aus verschiedenen Perspektiven. 45 Prozent der Kinder erfahren nicht die elterliche Zuwendung, die sie eigentlich benötigen. Während mangelnde oder falsche Bindung zu psychischen Störungen führt, können genetisch […]

2017-11-21T15:00:14+00:00 11.09.2017|

Religionszugehörigkeit und Schulbildung

Juden und Christen kommen weltweit im Durchschnitt auf die meisten Jahre Schulbildung. Dies ist das Ergebnis einer im Dezember 2016 veröffentlichten Studie des Pew Research Center zum Thema Religion und Schulbildung. Die Weltbevölkerung geht durchschnittlich 7,7 Jahre zur Schule. Juden kommen mit 13,4 Schuljahren auf den höchsten Wert. Christen gehen 9,3 […]

2017-05-08T14:31:51+00:00 11.05.2017|

Fünf Fallgruben der Bildungspolitik

In Deutschland wie in der Schweiz reiht sich seit Jahren eine Schulreform an die andere. Kritiker reden darum von einer regelrechten «Bildundsreformitis». Einer der prominentesten von ihnen ist Josef Kraus, der Präsident des Deutschen Lehrerverbands. In seinem im März 2017 erschienen Buch: „Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt – Und was Eltern jetzt […]

2017-04-19T14:37:31+00:00 01.04.2017|

Zürich: Keinen Maulkorb beim Lehrplan!

Offensichtlich hat die Mehrheit der «Kommission für Bildung und Kultur» des Kantonsrates Bedenken, den Kantonsrat und in letzter Instanz das Volk vermehrt in Bildungsdiskussionen einzubeziehen. Über den neuen Lehrplan wird sehr kontrovers diskutiert. Gerade dies zeigt für das Komitee «Lehrplan vors Volk», dass der Lehrplan in der Bevölkerung breit abgestützt sein muss.

«Der Lehrplan gibt vor, […]

2017-02-16T12:56:58+00:00 16.02.2017|

Ja zur Volksschule – Nein zum Lehrplan 21

Am 27. November 2016 befindet das Stimmvolk im Kanton Thurgau über die Initiative «Ja zu einer guten Thurgauer Volkschule» ab. Die Initiative verfolgt u.a. das Ziel, die Einführung des umstrittenen Lehrplan 21 zu stoppen. Die Initianten sind Eltern, Grosseltern, (ehem.) Lehrpersonen von der Kindergärtnerin bis zum Professor, Unternehmer, Lehrmeister, Kadermitarbeiter, (ehem.) Schulpräsidenten, Bürgerinnen und […]

2017-11-21T15:00:26+00:00 22.11.2016|

Zürich: „Sexualpädagogik der Vielfalt“ weiter unter Druck

Zwei Zürcher EDU-Kantonsräte haben am 7. November 2016 eine weitere Anfrage zum umstrittenen Lehrmittel „Sexualpädagogik der Vielfalt“ eingereicht. In der skandalösen Materialsammlung werden Schüler u.a. aufgefordert, einen „Puff für alle“ zu entwerfen, in dessen Räumen jede sexuelle Vorliebe auf ihre Rechnung kommt. Die Zürcher Regierung hatte bereits im Jahr 2015 einen Rückzug des […]

2016-11-22T15:48:07+00:00 07.11.2016|