Gebet für die islamische Welt

Seit 1993 findet jährlich parallel zum islamischen Fastenmonat Ramadan die internationale Gebetsinitiative „30 Tage Gebet für die islamische Welt“ statt. Vom 16. Mai bis 14. Juni 2018 nehmen Christen verschiedener Konfessionen den Fastenmonat zum Anlass, für die islamische Welt zu beten. Denn Krieg und Terror erschüttern viele islamische Länder. Millionen von Muslimen sind entwurzelt und auf der Suche nach Sicherheit und Hoffnung. Während des Ramadans verzichten weltweit rund 1,3 Milliarden Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen und Getränke sowie auf Geschlechtsverkehr. Oft nimmt in muslimisch geprägten Ländern die Gewalt gegen Christen in dieser Zeit stark zu. Deshalb gehört zu den Zielen der Gebetsinitiative auch die Unterstützung von christlichen Minderheiten sowie Konvertiten, die den Islam verlassen haben. Für die Gebetsaktion wurde ein Heft erarbeitet, das bei der Schweizerischen Evangelischen Allianz kostenlos unter www.each.ch bestellt oder heruntergeladen werden kann. Dieses erscheint in 39 verschiedenen Sprachen und ist als Erwachsenen- und Familienausgabe erhältlich. Und auf der zugehörigen Facebookseite und App kann man täglich Infos direkt aufs Smartphone bekommen.

2018-05-22T17:53:54+00:00 09.05.2018|