Wanderausstellung „Verfolgte Christen“

200 Millionen Christen leiden weltweit unter Verfolgung, Diskriminierung und Intoleranz. Alle fünf Minuten wird ein Christ wegen der Zugehörigkeit zu seiner Konfession ermordet.

Um auf diesen verschwiegenen Skandal aufmerksam zu machen, hat „Kirche in Not“ zu diesem Thema eine Wanderausstellung geschaffen. Das Hilfswerk will den bedrängten Christen eine Stimme geben und sucht nach Pfarreien, Gebetsgruppen oder Vereinen als Gastgeber für die Wanderausstellung.

Die Tour ist in der Ostschweiz bereits gestartet. Bis zum 15. September ist die Ausstellung „Verfolgte Christen“ im Pfarreiheim St. Peter und Paul in Kirchberg SG zu sehen. Vom 16. bis 27. September weilt die Ausstellung im Pfarreiheim St. Nikolaus in Altsätten SG. Und vom 20. bis 27. November macht sie in der St. Pelagiuskirche in Bischofszell TG Halt. Weitere Orte in den Kantonen Graubünden und Zürich haben den Event ebenfalls bereits gebucht.

Weitere Infos unter: kirche-in-not.ch

2019-09-12T10:49:49+00:00 13.09.2019|