Migros unterstützt Schreckensregime

Eine breit abgestützte Koalition fordert den Detailhandelsunternehmer Migros und seine Tochtergesellschaft Migrolino mit einer Petition auf, ihre Zusammenarbeit mit der staatlichen aserbaidschanischen Erdölgesellschaft SOCAR zu beenden. Grund für die Lancierung der Unterschriftensammlung ist die Tatsache, dass die Einnahmen von SOCAR zur Finanzierung von Folter, Gewalt und systematischer Unterdrückung der Menschenrechte sowie für eine Vielzahl […]

12.12.2022|

Nachts um 2 Uhr wurden Mimi und ihre Familie vertrieben

Für Kinder und junge Menschen ist Verfolgung hart und isolierend. Sie kann ihr Leben prägen. Aber Hilfe und Fürsprache von aussen bedeuten, dass Kinder wie Mimi Hoffnung und eine Zukunft haben. Der kürzlich erschienene Bericht der Hilfsorganisation Open Doors über die Situation christlicher Kinder und Jugendlicher in Verfolgung belegt die Erkenntnisse und zeigt Handlungsempfehlungen auf.

Es […]

10.12.2022|

Islamischer Antisemitismus

Zum jährlichen bundesweiten Tag der offenen Moschee am der 3. Oktober 2022 hat der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland in einem Interview zum Thema Antisemitismus geäussert. Seine Aussagen erscheinen jedoch zweifelhaft.

Ein Kommentar von  M. Hikmat

Im Interview behauptet Mazyek, „dass jede Form der Menschenfeindlichkeit – […]

11.10.2022|

„Ich mag ihn nicht. Er ist jemand, der den Islam angegriffen hat“

Der Messerangriff auf den britischen Schriftsteller Salman Rushdie am 12. August 2022 zeigt, wie real die Gefahr durch den Islam für „Ausgestiegene“ oder Kritiker ist und wie dadurch die Meinungsfreiheit bedroht ist. Der Autor des Romans „Die satanischen Verse“ wurde, während er einen Vortrag im Westen New Yorks hielt, vom dem in New Jersey geborenen […]

24.08.2022|

Schweiz: „Diffusere Bedrohung“ durch Dschihadismus

Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) hat seinen neuen Lagebericht „Sicherheit Schweiz 2022“ kürzlich veröffentlicht. Darin erklärt er u.a., dass die dschihadistische Terrorbedrohung für die Schweiz erhöht bleibt.

„Der ‚Islamische Staatʻ und die al-Qaida sind die wichtigsten Exponenten der dschihadistischen Bewegung in Europa und damit auch für die Terrorbedrohung der Schweiz massgeblich“, so der NDB. Doch seit […]

06.07.2022|

Oslo trauert um Terror-Opfer

Im Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschoss der radikale Muslim mit iranischen Wurzeln Zaniar Matapour in der Nacht zum Samstag, den 25. Juni 2022, in dem Nachtclub „London Pub“ zwei Männer. Mindestens 21 weitere Personen wurden nach Angaben der Polizei verletzt, zehn davon schwer.

Der 42-Jährige war der Polizei seit Jahren einschlägig bekannt. Er war zuvor […]

29.06.2022|

Drei Jahre nach der IS-Niederlage …

Am 24. März war der dritte Jahrestag der Ankündigung der Niederlage der Terrororganisation „IS“ (Islamischer Staat)  in Syrien aus dem Jahr 2019. Die weiteren blutigen Angriffe des IS auf die Regierungstruppen Syriens werden von zahlreichen Experten als „Festhalten am Traum der Rückkehr“ betrachtetet, insbesondere angesichts der mangelnden Kontrolle der syrischen Armee über das gesamte Staatsgebiet, […]

29.03.2022|

Offener Brief: Hamas als Terrororganisation einstufen!

Offener Brief an alle Nationalräte: Hamas als Terrororganisation einstufen!

Zahlreiche Länder haben die Hamas bereits offiziell als Terrororganisation eingestuft. Die Schweiz hingegen hat bisher alle Vorstösse in diese Richtung abgelehnt. Nun wird in der aktuellen Session des Nationalrates ein weiterer Vorstoss dazu behandelt. Zukunft CH fordert den Nationalrat auf, diesem nachzukommen und den längst überfälligen Schritt […]

28.02.2022|

„Das Afghanistan-Desaster: Lehre für die Zukunft?

Unter Berücksichtigung aller Hygieneauflagen fanden sich knapp 100 Personen in Präsenz und über 400 Zuschaltungen beim Livestream ein zu der Konferenz „Das Afghanistan-Desaster: Lehre für die Zukunft?“. Diese wurde unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Lucia Puttrich, Hessisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten, am Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam der Goethe-Universität am 1. November 2021 abgehalten.

Die […]

12.12.2021|

Die Schweiz unterstützt judenfeindliche Schulbücher

Die EU stellt 20 Millionen Hilfsgelder für das Palästinenserhilfswerk UNRWA zurück. Dies, weil Hilfsgelder unter anderem in die Produktion von Schulbüchern fliessen, in denen Terroristen als Märtyrer bezeichnet und gegen Juden gehetzt wird. Das Schweizer Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) sieht – im Gegensatz zur EU – keinen Handlungsbedarf.

20 Millionen Schweizer Franken spricht das […]

16.10.2021|
Nach oben