Digitale Verwahrlosung

Wer Smartphone & Co. nicht im Griff hat, riskiert, von der Reizüberflutung mitgerissen zu werden und innerlich zu verkümmern.

Von Dominik Lusser

Die ungeheure Geschwindigkeit der digitalen Welt, mit der wir mittlerweile fast ständig verbunden sind, stimuliert unser Gehirn mit einer Flut von Reizen. „Unsere Aufmerksamkeit splittet sich, sowie die Zeit, die wir mit einer Sache verbringen, […]

2019-08-25T11:33:13+00:00 25.08.2019|

Cannabis – für die einen Abhängigkeit, für die anderen ein Geschäft

Hinter dem Trend zur Legalisierung von Cannabis stecken handfeste wirtschaftliche Interessen. Darauf hat die deutsche Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves in der Ausgabe Februar 2019 von „Meves aktuell“ hingewiesen:

„In Bezug auf die Drogenpolitik müssen wir hierzulande mit einer neuen Etappe rechnen; denn so lässt es sich aus den USA vernehmen: Hier ist […]

2019-03-08T08:09:22+00:00 09.02.2019|

Können Teenager ihr Handy überhaupt kontrolliert nutzen?

„Sie können Pubertierenden, die gerade anfangen, in alle möglichen Dinge sich einzudenken und einzufühlen, nicht sagen, benutz‘ Dein Smartphone aber bitte nur in ganz verantwortlicher Weise. Wir wissen doch, wie wir Menschen uns verhalten, und Sex and Crime ist nach wie vor der Hauptinhalt des Internet. Kein 14-Jähriger wird da nicht […]

2018-08-27T06:25:45+00:00 09.08.2018|

Sucht: Was schützt und was gefährdet Jugendliche?

Nicht alle Jugendlichen sind gleich gefährdet, Suchtmittel zu konsumieren und Probleme zu entwickeln. Jugendliche, welche Schulprobleme oder ein tiefes Selbstwertgefühl haben und familiär vorbelastet sind, tragen höhere Risiken. Sucht Schweiz hat die Risiko- und Schutzfaktoren genauer angeschaut.

Die Jugend ist eine turbulente Zeit: Die neurowissenschaftliche Forschung zeigt, dass die Risikobereitschaft oder die Sensationssuche teilweise auch mit […]

2018-07-16T05:42:12+00:00 03.07.2018|

Weniger Drogen, mehr Leben

Am 26. Juni 2018 findet der jährliche Internationale Tag gegen Drogenmissbrauch statt. Doch ausgerechnet jetzt sammelt der Verein „Legalize it!“ Unterschriften für eine Volksinitiative, die Cannabis für Erwachsene legalisieren will. Widerstand kommt von der Präsidentin des Dachverbandes Drogenabstinenz Schweiz und Nationalrätin Andrea Geissbühler: „Eine Legalisierung verharmlost die Wirkung von Cannabis und […]

2018-07-07T07:34:40+00:00 22.06.2018|

„Dreimal täglich – wenn Alkohol zum Medikament wird“

Manche Menschen greifen zu Alkohol, um psychische oder körperliche Leiden zu lindern. Damit steigt das Suchtrisiko. Zudem können Symptome der Grunderkrankung stärker werden. Am Nationalen Aktionstag Alkoholprobleme vom 24. Mai 2018 bringen Stand- oder Plakataktionen, Theater oder Kinoabende das Thema der Öffentlichkeit näher. Organisationen der Suchtberatung und -therapie machen so auch auf ihre Hilfsangebote aufmerksam.

Medienmitteilung […]

2018-06-12T12:03:42+00:00 23.05.2018|

Online-Kurs: „Pornografie – Tickende Zeitbombe in der Beziehung“

Pornografiesucht ist ein weit verbreitetes Problem, das Beziehungen stark belasten kann. Die erfahrene Beraterin Ria Rietmann (EinmaligSein.com) bietet ab Frühjahr 2018 einen Online-Kurs für Frauen an, deren Partner ein Problem mit Pornografie hat.

Der Kurs besteht aus aufeinander aufbauenden Lektionen und behandelt unter anderen folgende Themen:

  • Pornografie
  • Abhängigkeit / Co-Abhängigkeit
  • Meine Grenze
  • Meine Gefühle
  • Mut zur […]
2018-03-05T16:47:20+00:00 17.02.2018|

Weihnachten und Silvester: Wie viel Alkohol für unsere Jugendlichen?

Sollen Jugendliche zur Feier auch anstossen? Ab welchem Alter und wie viel Alkohol soll’s sein? Solche Fragen stellen sich Eltern an den Jahresendfesten. Denn Alkohol wirkt bei jungen Menschen anders. „Sucht Schweiz“ informiert in einer Medienmitteilung vom 15. Dezember 2017 und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf.

Zur Feier von Weihnachten und Neujahr wird oft mit Alkohol angestossen. Wie […]

2018-01-05T10:50:54+00:00 25.12.2017|

Rente: ein Wendepunkt – auch in Sachen Alkohol

Der Internationale Tag der älteren Menschen der Vereinten Nationen, vom 1. Oktober, biete Anlass, daran zu erinnern, „dass das Rentenalter eine Herausforderung in Sachen Alkohol darstellt“, schreibt Sucht Schweiz in einer Medienmitteilung vom 29. September 2017. Demnach weisen sieben Prozent der 65- bis 74-Jährigen in der Schweiz einen chronisch risikoreichen Alkoholkonsum auf. Schätzungen zufolge hat […]

2017-11-21T15:00:14+00:00 29.09.2017|

„Vorglühen“: Riskantes Trinken vor dem Ausgang weit verbreitet

Das Trinken vor dem Ausgang ist unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen weit verbreitet. Sucht Schweiz untersuchte in verschiedenen Forschungsarbeiten unterschiedliche Facetten des Phänomens. Ein Fazit: Das so genannte „Vorglühen“ verleitet dazu, an einem Abend fast doppelt so viel zu trinken – mit entsprechenden Risiken.

Mit der oft geäusserten Absicht, Geld zu sparen und in Partystimmung zu […]

2017-04-03T08:48:29+00:00 15.03.2017|