Migros bleibt alkoholfrei

In allen regionalen Genossenschaften der Migros haben die Abstimmenden, teilweise mit überwältigenden Mehrheiten, den Alkoholverkauf abgelehnt. Sie haben damit zum Ausdruck gebracht, dass Alkohol kein Konsumgut wie jedes andere ist. Nach dem Ja zur Initiative „Kinder ohne Tabak“ hat sich zum zweiten Mal innert kurzer Zeit eine klare Mehrheit von Stimmenden für die Suchtprävention ausgesprochen. […]

2022-06-16T13:16:49+02:0016.06.2022|

„Migros, bleib alkoholfrei!‟

Bei einem Alkoholvertrieb durch zusätzliche 900 Verkaufspunkte der Migros wäre mit einer erheblichen Zunahme der Alkoholprobleme in der Schweiz zu rechnen. Dies auch wegen dem Wegfallen der letzten Einkaufsgelegenheit für die 250‘000 alkoholkranken Menschen in der Schweiz und unzählige, die die Sucht überwunden haben, sowie zusätzlicher Alkoholwerbung und vermehrtem Billigalkohol. Zum Beginn der Urabstimmung über […]

2022-06-10T11:25:40+02:0017.05.2022|

Geschafft! Rückblick auf einen Januar ohne Alkohol

Der zweite Schweizer „Dry January“ ist soeben zu Ende gegangen. Mehr als 6000 Personen haben sich auf der Kampagnenwebsite registriert, ein Vielfaches davon hat auf Alkohol verzichtet, berichtet Sucht Schweiz in einer Medienmitteilung vom 1. Februar 2022. Im Vordergrund stand nicht der Verzicht auf Alkohol, sondern das persönliche Wohlbefinden.

Das Blaue Kreuz, der Fachverband Sucht, Sucht […]

2022-02-22T17:19:54+01:0006.02.2022|

Mehr Jugendliche sind im Zuge der Pandemie suchtgefährdet – jetzt Gegensteuer geben

Die Pandemie belastet die psychische Gesundheit von jungen Menschen. Heute gibt es mehr gefährdete Jugendliche und ihre Zukunftsängste könnten andauern. Die Suchtprävention ist gefordert, die Früherkennung und Frühintervention bei gefährdeten Jugendlichen zu stärken. Sucht Schweiz appelliert an Gesellschaft und Politik, ihre Chancen mit einem gesundheitsförderlichen Umfeld zu verbessern und sie vor aggressivem Marketing zu schützen.

Mehrere […]

2021-06-21T11:53:57+02:0006.06.2021|

„Dreimal täglich – wenn Alkohol zum Medikament wird“

Manche Menschen greifen zu Alkohol, um psychische oder körperliche Leiden zu lindern. Damit steigt das Suchtrisiko. Zudem können Symptome der Grunderkrankung stärker werden. Am Nationalen Aktionstag Alkoholprobleme vom 24. Mai 2018 bringen Stand- oder Plakataktionen, Theater oder Kinoabende das Thema der Öffentlichkeit näher. Organisationen der Suchtberatung und -therapie machen so auch auf ihre Hilfsangebote aufmerksam.

Medienmitteilung […]

2018-06-12T12:03:42+02:0023.05.2018|
Nach oben