Spätabtreibungen: Fetozid, induzierte Fehlgeburt und die Folgen

In Dänemark und Island werden kaum Babys mit Down-Syndrom geboren. Was zunächst wie ein medizinischer Durchbruch klingt, ist jedoch quasi Folge eines Selektionsprozesses: Wenn bei einem Ungeborenen Trisomie 21 diagnostiziert wird, wird es häufig abgetrieben, auch in fortgeschrittenen Stadien der Schwangerschaft. Eine ähnliche Entwicklung gibt es hierzulande.

Das Down-Syndrom zählt zu den vorgeburtlich feststellbaren Erkrankungen, mit […]

2022-03-01T09:41:25+01:0007.02.2022|

„Einmal darüber schlafen“ und „Lebensfähige Babys retten“

Gleich zwei Initiativen für den Schutz von Mutter und Kind hat ein überparteiliches Komitee am 21. Dezember vorgestellt. Nachdem Bundesrat und Parlament nicht bereit waren, sich vertieft mit der Thematik auseinanderzusetzen, soll das Volk nun mitreden dürfen.

Seit Einführung der Fristenregelung im Jahr 2001 wurden in der Frage der gesetzlichen Regelung von Abtreibung keine Verbesserungen mehr […]

2022-01-17T17:35:39+01:0023.12.2021|

Studie offenbart Wahrheit über Spätabtreibungen

In einer neuen Studie über Spätabtreibungen in irischen Spitälern brachen Abtreibungsärzte das Schweigen über ihre Arbeit. Dies berichtet das österreichische Institut für Ehe und Familie am 14. Dezember 2020.

Bevor der Health Act 2018 mit einer 66-prozentigen Unterstützung der Bevölkerung verabschiedet wurde, hatten die in Irland geltenden Abtreibungsregelungen als die striktesten in ganz Europa gegolten und […]

2021-02-05T04:20:24+01:0029.12.2020|

Spätabtreibungen reduzieren

SVP-Nationalrätin Yvette Estermann möchte den Bundesrat mit einer Motion beauftragen, die Zahl der Abtreibungen nach der 12. Schwangerschaftswoche markant zu reduzieren.

In der Schweiz fänden jährlich 400 bis 500 Spätabtreibungen statt, die für alle beteiligten Personen eine schwere Belastung darstellten, schreibt Estermann in ihrem Vorstoss vom 7. Mai 2020. Sie kritisiert […]

2020-07-13T14:36:07+02:0014.06.2020|

Fetozid als Mittel der Wahl

Seit 2010 steigt die Zahl der in Deutschland durchgeführten Fetozide Jahr für Jahr an. Als Fetozid wird in der Medizin die Tötung eines oder mehrerer Foeten im Mutterleib bezeichnet, die meist im Rahmen von Spätabtreibungen nach positivem pränatalem Befund oder zur Reduktion einer Mehrlingsschwangerschaft nach künstlicher Befruchtung durchgeführt werden. Dieses Jahr wird das Thema nun […]

2020-02-11T13:34:02+01:0017.01.2020|

Nationale Ethikkommission im Abseits

Abtreibungen sind nach geltendem Recht während den ersten 12 Wochen seit Beginn der Schwangerschaft erlaubt, sofern die betroffene Frau eine „Notlage geltend macht. Der Nationalen Ethikkommission reicht das nicht. In einem unlängst veröffentlichten Dokument fordert sie unter dem Deckmantel der „Versorgungssicherheit“ indirekt ein Recht auf Abtreibung bis kurz vor der Geburt.

Von Niklaus Herzog

Rund zehntausend Abtreibungen […]

2019-04-17T08:59:35+02:0022.03.2019|

Öffentlichkeit weiss wenig über Spätabtreibungen

In einer Interpellation fordert der Berner Nationalrat Erich von Siebenthal vom Bundesrat Auskunft über die Praxis der Spätabtreibung in der Schweiz. In der Begründung des am 15. Dezember 2016 eingereichten Vorstoss heisst es: „Die Öffentlichkeit weiss wenig über die Tatsache der Spätabtreibungen. Dass in der Schweiz mitunter lebensfähige Neugeborene dem Sterben überlassen werden, […]

2017-11-21T15:00:23+01:0026.01.2017|
Nach oben