Mehr Jugendliche sind im Zuge der Pandemie suchtgefährdet – jetzt Gegensteuer geben

Die Pandemie belastet die psychische Gesundheit von jungen Menschen. Heute gibt es mehr gefährdete Jugendliche und ihre Zukunftsängste könnten andauern. Die Suchtprävention ist gefordert, die Früherkennung und Frühintervention bei gefährdeten Jugendlichen zu stärken. Sucht Schweiz appelliert an Gesellschaft und Politik, ihre Chancen mit einem gesundheitsförderlichen Umfeld zu verbessern und sie vor aggressivem Marketing zu schützen.

Mehrere […]

2021-06-04T09:36:04+02:0006.06.2021|

Corona-Stress und Sucht: steigender Konsum und neue Risikogruppen

Die Covid-19-Pandemie schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Manche Menschen gebrauchen Alkohol oder andere Substanzen, um Einsamkeit, Stress oder wirtschaftliche Sorgen auszuhalten. Wer auf diese Weise Entlastung sucht, riskiert, einen problematischen Konsum zu entwickeln. Besonders gefährdet sind aktuell Menschen, die direkt von Corona betroffen sind, zeigt das am 10. Februar 2021 erschienene Schweizer Suchtpanorama 2021.

Die sozialen […]

2021-03-03T09:38:58+01:0012.02.2021|

15- bis 24-Jährige: Jede zehnte Frau und jeder fünfte Mann stirbt wegen Alkohol

1553 Personen sterben in der Schweiz jedes Jahr an den Folgen ihres Alkoholkonsums. Schätzungsweise 8 Prozent aller Todesfälle in der Altersgruppe der 15- bis 74-Jährigen sind alkoholbedingt. Bei den 15- bis 24-jährigen Männern sind fast 20 Prozent der Todesfälle auf Alkohol zurückzuführen, wie ein neuer Bericht von „Sucht Schweiz“ im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit […]

2020-12-02T13:01:41+01:0011.11.2020|

7.7 Milliarden Franken volkswirtschaftlicher Schaden durch Sucht

Eine am 29. September 2020 vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) publizierte Studie zu den volkswirtschaftlichen Kosten von Sucht im Jahr 2017 gibt eine neue Einschätzung zu den Folgekosten des Suchtmittelkonsums. Je nach Methode belaufen sich die Kosten auf 7.7 oder 11.5 Milliarden Franken pro Jahr. Es ist erstaunlich, dass gegen derartige Lasten immer noch so […]

2020-10-16T17:30:08+02:0030.09.2020|

Tag des alkoholgeschädigten Kindes: Solidarität für eine Schwangerschaft ohne Alkohol

Zwischen 1’000 und 4’000 Neugeborene pro Jahr kommen in der Schweiz auf Grund des Alkoholkonsums während der Schwangerschaft mit Beeinträchtigungen zur Welt. Zum 9. September, dem Welttag des alkoholgeschädigten Kindes, ruft die Stiftung Sucht Schweiz dazu auf, die Schwangerschaft ohne Alkohol aktiv zu unterstützen und mit schwangeren Frauen solidarisch zu sein. Nur eine Schwangerschaft ohne […]

2020-10-02T17:09:05+02:0008.09.2020|

Internationaler Tag gegen Drogenmissbrauch

Am 26. Juni 2020 findet der Internationale Tag gegen den Drogenmissbrauch statt. Dieser Tag soll die Menschen dafür sensibilisieren, dass illegale und auch legale Drogen, wie Alkohol und Zigaretten, ein grosses gesellschaftliches Problem sind. Seit Beginn der Corona-Krise nehmen die Verkäufe von Tabak, Alkohol oder legalem Cannabis zu. Fachleute sind sich einig: Die Pandemie hat […]

2020-07-17T11:13:21+02:0017.06.2020|

Weihnachten und Silvester: Wie viel Alkohol für unsere Jugendlichen?

Sollen Jugendliche zur Feier auch anstossen? Ab welchem Alter und wie viel Alkohol soll’s sein? Solche Fragen stellen sich Eltern an den Jahresendfesten. Denn Alkohol wirkt bei jungen Menschen anders. „Sucht Schweiz“ informiert in einer Medienmitteilung vom 15. Dezember 2017 und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf.

Zur Feier von Weihnachten und Neujahr wird oft mit Alkohol angestossen. Wie […]

2018-01-05T10:50:54+01:0025.12.2017|

Rente: ein Wendepunkt – auch in Sachen Alkohol

Der Internationale Tag der älteren Menschen der Vereinten Nationen, vom 1. Oktober, biete Anlass, daran zu erinnern, „dass das Rentenalter eine Herausforderung in Sachen Alkohol darstellt“, schreibt Sucht Schweiz in einer Medienmitteilung vom 29. September 2017. Demnach weisen sieben Prozent der 65- bis 74-Jährigen in der Schweiz einen chronisch risikoreichen Alkoholkonsum auf. Schätzungen zufolge hat […]

2017-11-21T15:00:14+01:0029.09.2017|

„Vorglühen“: Riskantes Trinken vor dem Ausgang weit verbreitet

Das Trinken vor dem Ausgang ist unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen weit verbreitet. Sucht Schweiz untersuchte in verschiedenen Forschungsarbeiten unterschiedliche Facetten des Phänomens. Ein Fazit: Das so genannte „Vorglühen“ verleitet dazu, an einem Abend fast doppelt so viel zu trinken – mit entsprechenden Risiken.

Mit der oft geäusserten Absicht, Geld zu sparen und in Partystimmung zu […]

2017-04-03T08:48:29+02:0015.03.2017|