Niederlande: Jede fünfte Kirche zweckentfremdet

„Büros, Museen, Wohnungen, Fitness-Studios – die Liste der Dinge, für die Kirchgebäude heutzutage auch genutzt werden, ist lang. In den Niederlanden wird jedes fünfte Kirchgebäude nicht mehr für Gottesdienste genutzt“, berichtet die christliche Internetplattform „Livenet.ch“ am 10. Juli 2019

Insgesamt 6’900 Kirchengebäude gibt es in Holland – doch 1’400 davon dienen heute anderen Zwecken, schreibt die Zeitung „Trouw“. Die Gebäude gehören sowohl der protestantischen als auch der katholischen Kirche. So würden einer Umfrage nach 30 Prozent dieser umfunktionierten Gebäude als Wohnungen genutzt, 20 Prozent für kulturelle und soziale Zwecke und 15 Prozent als Büros und Geschäfte. Man finde aber auch Bars, Restaurants und sogar Fitness-Studios in den ehemaligen Kirchgebäuden.

Laut der Zeitung Trouw wurde die Mehrheit der Gebäude zwischen 1800 und 1970 errichtet. Kirchengebäude, die älter seien, würden weiterhin als Gotteshäuser genutzt. Die Zeitung berichtet denn auch, dass katholische Kirchgebäude tendenziell weniger verkauft würden als evangelische, da diese für die römisch-katholische Kirche eine grössere geistliche Bedeutung und einen höheren Stellenwert hätten als für die protestantische Kirche.

2019-07-31T13:10:56+00:00 15.07.2019|