Imam betet für Sieg über die „bösartigen Christen“

Am 4. September 2016 rief der Imam der Heiligen Moschee von Mekka, Pilgern aus Ägypten zu: „Oh Allah, schenk den Dschihadisten auf der ganzen Welt den Sieg über die Christen“ Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais ist, wie das Nachrichtenportal katholisches.info berichtet, nicht irgendein Imam, sondern der Imam der bedeutendsten Moschee des Islams, der al-Masdschid al-Harām. Die Moschee ist das Ziel der jährlichen Haddsch-Pilgerfahrt der Muslime aus aller Welt. Sie fasst mehr als 800‘000 Menschen. Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais gilt sunnitischen Muslimen als einer der verlässlichsten und populärsten Interpreten des Korans. Wörtlicher sagte er am 4. September: „Oh Allah, schenke Sieg, Ehre und Macht unsere Brüdern den Dschihadisten im Jemen, in Syrien, im Irak, auf der ganzen Welt. Lass sie triumphieren über die verräterischen Juden, die bösartigen Christen und die unzuverlässigen Heuchler.“ Das Hass-„Gebet“ von Iman Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais wurde vom ägyptischen Fernsehen al-Qahera Wal Nas live übertragen.

2016-10-08T06:39:45+00:00 15.09.2016|