Die Heilsarmee-Band mit dem Song „You & me“, habe ein neues weiss-blaues, klassisches Outfit und fahre unter dem Namen „Takasa“ an den Eurovision Song Contest (ESC) nach Malmö/Schweden, heisst es in einer Medienmitteilung der Heilsarmee. Sie entspreche damit den Auflagen der ESC-Veranstalter, stehe aber gleichzeitig zu ihrer Identität.
„Auch wenn ich lieber in Uniform aufgetreten wäre, kann ich meine Kollegen jetzt nicht im Stich lassen“, kommentierte Bandmitglied Emil Ramsauer (95), Kontrabass, den Entscheid.

In der Sprache der Suaheli bedeute der Name „Takasa“ „reinigen“ oder in Englisch „purify“. Laut Heilsarmee stehe „Takasa“ für „reine“ Lebensfreude, wie sie die Band verkörpere und lade zu „purem“ Musikgenuss ein. Gleichzeitig beherberge der Name eine Bedeutung nahe der Spiritualität.

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) seien der Meinung, mit diesen Änderungen alle Auflagen der European Broadcasting Union (EBU) erfüllt zu haben. „Wir erachten das neue Konzept als sehr gute Lösung und freuen uns, im Mai mit Takasa nach Schweden zu reisen“, sagte Sven Sarbach, ESC-Delegationsleiter und Bereichsleiter Show und Events bei SRF.

Weil im offiziellen Bewerbungsvideo die Band in der Heilsarmee-Uniform gespielt habe, sei auch das Musikvideo neu gedreht worden. Mit finanzieller Unterstützung von SRF und in Zusammenarbeit mit der Agentur Spinas Civil Voices sei laut Heilsarmee ein witziges Musikvideo entstanden, das die Band im Road-Movie-Stil auf der Fahrt nach Malmö zeige – zusammengepfercht in einem roten Fiat 600.

Quelle: APD

————————————————————————
Das neue Musikvideo im Internet: „Takasa on the road to Malmö!“