„Das neue Land“: Propaganda für ein Multikulti-Schweden

Man muss es selbst sehen, um es zu glauben. Eine kürzlich von einem schwedischen Hilfswerk lancierte Video-Integrationskampagne richtet sich an alle: Nicht nur an die Migranten aus aller Welt, sondern auch an die Schweden. Auch sie haben sich zu integriern im Schweden der Zukunft. Es handelt sich dabei nicht um eine ironisierende Warnung aus rechten Kreisen.Das Video zeigt Gesichter von Menschen aus allen Weltgegenden. Dazu wird der Text gesprochen: „Es ist Zeit einzusehen, dass die neuen Schweden ihren Platz einfordern werden… Es gibt keinen Weg zurück. Schweden wird niemehr so sein wie zuvor. (…) Wir alle tragen das neue Land in uns; in unseren Sichtweisen, Gedanken und Handlungen. Die Zeit ist da, ein neues Land aufzubauen, das stolz ist, integrativ und nachhaltig – etwas Neues eben. Das neue Land.“ Das letzte Bild des Films zeigt übrigens eine Frau mit Kopftuch. Darüber erscheint der Slogan: „Das neue Land“. Auch der Islam gehört selbstverstädlich zum neuen Schweden.

Die Reaktionen auf die Kampagne sind durchs Band negativ, wie die Kommentare auf Youtube zeigen. Das Hilfswerk IM, das für die Kampagne verantwortlich ist, wird von der schwedischen Regierung finanziell unterstützt.

Film sehen unter: youtube.com

 

 

2017-11-21T15:00:29+00:00 22.09.2016|