Österreich: Schweigende Mehrheit in gesellschaftlichen Fragen

Eine repräsentative Umfrage zeigt: Mehrheit der Österreicher kritisch zu Sexualerziehung in Volksschulen und für vorwiegend häusliche Betreuung von Unter-Dreijährigen.

Im Auftrag der Plattform Christdemokratie hat das Markt- und Sozialforschungsinstitut INSA-CONSULERE vom 27. Februar bis zum 1. März 2019 insgesamt 1000 Österreicherinnen und Österreicher befragt.

Neun von zehn Befragten (92,1 Prozent) sind der Meinung, der […]

2019-09-17T10:38:26+02:0012.08.2019|

Geschlechtsänderung schafft Rechtsunsicherheit

Die vom Bundesamt für Justiz vorgeschlagene Vereinfachung der Geschlechtsänderung im Personenstandsregister stösst auf gewichtige Kritik seitens der „Konferenz der Kantonalen Aufsichtsbehörden im Zivilstandsdienst“. Der Gesetzesentwurf schaffe „durch die niederschwelligst mögliche Art“, nämlich das Geschlecht durch Erklärung beim Zivilstandsbeamten voraussetzungslos zu ändern, „sehr einfach eine neue Identität“, schreibt die Konferenz in ihrer Vernehmlassungsantwort […]

2019-08-30T08:41:49+02:0011.08.2019|

Dein Partner ist pornosüchtig? Du bist nicht die Einzige!

Das Thema Pornografie kommt immer öfter zur Sprache in den Jugendgruppen, in Gemeinden, in Kursen. Meine Beobachtung ist, dass es immer mehr Angebote für Männer gibt. Das ist sehr gut. Ria Rietmann schafft mir ihren Angeboten bewusst einen Ort, wo Frauen Hilfe finden, ihren Weg zu gehen, welche mit einem Partner […]

2019-07-15T07:12:03+02:0028.06.2019|

In den Mühlen des Zeitgeistes und der Macht

Die CVP legte beim Bundesgericht Beschwerde ein und gewann: Die Abstimmung über die Volksinitiative „Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe“ muss wiederholt werden. So entschied kürzlich das Bundesgericht. Doch was als Erfolg für die natürliche Ehe und Familie zu werten ist, könnte sich schon bald ins Gegenteil verkehren.

Von Ralph Studer, Zukunft CH

Am […]

2019-06-09T07:52:40+02:0001.05.2019|

Eine ewig geltende Gewohnheit

Kulturgeschichtlich ist es unhaltbar, die „Ehe für alle“ als fortschrittlich zu bezeichnen.

In einem Essay zu aktuellen Herausforderungen für die christliche Anthropologie hält Daniel Ric bezüglich der Diskussion um die „Ehe für alle“ fest, dass diese oft sehr plakativ geführt wird. Begriffe wie „Diskriminierung“ oder Parolen wie „gleiche Rechte für alle“ würden die […]

2019-05-10T09:38:23+02:0018.04.2019|

Geschwächt in den Kulturkampf

Die Debatte über die „Ehe für alle“ in der Schweiz zeigt, dass das Bekenntnis vieler Schweizer Katholiken zur Schöpfungsordnung durch den Zeitgeist unterminiert ist – Bischöfe nicht ausgenommen.

Von Dominik Lusser

Die politische Auseinandersetzung um die Zukunft der Ehe ist in eine entscheidende Phase getreten. Bis im Juni 2019 läuft das Vernehmlassungsverfahren zur parlamentarischen Initiative „Ehe […]

2019-04-29T10:25:53+02:0012.04.2019|

„Ehe für alle“ stringent zu Ende gedacht

Daniel Ric hat in einem Essay bedenkenswerte Überlegungen zur „Ehe für alle“ vorgelegt, die das Potential haben, eine emotionsgeladene Diskussion auf eine sachliche Ebene zu führen.

Ric hält es beispielsweise für auffällig, „wie leichtfertig von Ehe für alle gesprochen wird, ohne sich zu überlegen, wer ‚alle‘ eigentlich sein könnten, wenn dieser Gedanke […]

2019-04-23T15:34:53+02:0005.04.2019|

Christen „streiten“ über die „Ehe für alle“

In der Sternstunde Religion des Schweizer Fernsehens vom 3. März 2019 ging es unter dem Titel „Streitfrage ‚Ehe für alle‘“ darum, wie christliche Kirchen und Gemeinschaften die gleichgeschlechtliche „Ehe“ beurteilen.

Nach dem Willen der Rechtskommission des Nationalrats sollen gleichgeschlechtliche Paare bald „heiraten“ dürfen. In den nächsten Wochen soll dazu eine Vernehmlassung eröffnet werden. Gemäss einer Variante […]

2019-03-25T11:42:34+01:0004.03.2019|

Statistik 2018: mehr Scheidungen, weniger Ehen, weniger Geburten

Im Jahr 2018 hat die Zahl der Scheidungen in der Schweiz zugenommen. Eheschliessungen und eingetragenen Partnerschaften wie auch Todesfälle und Geburten haben hingegen abgenommen. Die gleichen Trends zeigten sich auf kantonaler Ebene, so das Bundesamt für Statistik (BFS).

2018 wurden 16’200 Scheidungsurteile ausgesprochen; dies entspricht einer Zunahme um 2,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Während […]

2019-03-13T15:56:55+01:0026.02.2019|