Jetzt Referendum unterschreiben!

Als Mitträgerorganisation des Referendums „Nein zu diesem Zensurgesetz“ engagiert sich Zukunft CH gegen die Erweiterung der Rassismusstrafnorm um das Kriterium der sexuellen Orientierung. Es ist ein grundlegendes Freiheitsrecht, öffentlich auch Ansichten äussern zu dürfen, die anderen nicht passen oder vom gesellschaftlichen Mainstream abweichen. Freie Gesellschaften zeichnen sich ferner dadurch aus, dass Bürger nicht unnötigerweise gezwungen werden, Dinge zu tun, die sie nicht wollen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie sich auf ihre Gewissensfreiheit berufen. Einen Grafiker dazu zu zwingen, ein Banner für eine LGBT-Business-Group zu kreieren, oder einen Hotelier strafrechtlich zu belangen, weil er sein Restaurant nicht für eine gleichgeschlechtliche Hochzeitsfeier zur Verfügung stellen will, ist nicht nur mit der Freiheit, sondern auch mit der Würde des Menschen nicht vereinbar. Darum engagiert sich Zukunft CH für dieses ganz wichtige Referendum und bittet Sie um tatkräftige Unterstützung. Die Zeit läuft und wir brauchen Ihre Hilfe, damit das Volk über dieses Gesetz abstimmen kann.

Weitere Informationen:

Argumentarium

Erfahrungen mit ähnlichen Gesetzen im Ausland

Download Unterschriftenbogen

Unterschriftenbögen bestellen unter: Telefon 052 268 65 00 oder über das Kontaktformular.

2019-01-28T15:21:39+00:00 28.01.2019|