Was die Saudis unter Dialog verstehen

Das „König-Abdullah-Interkulturell-Interreligiöse Dialogzentrum“ (KAICIID) in Wien ist seit seiner Gründung 2011 als saudi-arabisches Täuschungsmanöver im Dienst islamischer Weltmission verrufen. Noch dazu eines radikalen Wahhabiten-Islams, der im Umgang mit Andersgläubigen weder Dialog noch Toleranz kennt. Nun soll dieses düstere Bild aufgehellt werden – mithilfe eines Spiels …

Von Heinz Gstrein

Das KAICIID, an dem auch der Vatikan beteiligt […]

2018-09-13T12:33:30+00:00 18.09.2018|

Frankreich: Bildungsminister will Arabisch fördern

Der französische Bildungsminister Jean-Michel Blanquer erklärte am 10. September 2018 in einem Interview mit dem französischen Fernsehsender BFM TV, dass die arabische Sprache in Frankreich neu in den Schulplan eingeführt werden solle. Seiner Meinung nach würde diese Strategie die Integration von Migrantenschülern fördern und islamischen Extremismus bekämpfen. Blanques Propaganda für das Arabische geht noch weiter: […]

2018-09-13T12:16:46+00:00 13.09.2018|

Nimmt die Radikalisierung zu?

Das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) meldet den deutschen Verfassungsschützern immer mehr verdächtige Asylbewerber mit Gefährdungspotential. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine aktuelle Anfrage der Linksfraktion hervor, berichtet das Magazin „Freie Welt“ am 28. August 2018.

Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der Meldungen wegen einer möglichen Radikalisierung von 2‘418 auf […]

2018-08-31T16:00:31+00:00 31.08.2018|

Lausanne: Kein Handschlag – Keine Einbürgerung

Einem muslimischen Paar aus Lausanne wurde am 17. August 2018 die Einbürgerung und damit die Schweizer Staatsbürgerschaft verweigert, weil sie den Handschlag mit Angehörigen des anderen Geschlechts beim Einbürgerungsgespräch aus religiösen Gründen verweigerten. Den Behörden zufolge mangelt es dem Mann und der Frau an Respekt für Gleichberechtigung. Aus welchem Land das Ehepaar stammt, wurde nicht […]

2018-09-18T16:28:38+00:00 22.08.2018|

Kreuzzüge waren nicht „überflüssig“

„Die muslimischen Araber der Kreuzfahrerstaaten im heutigen Israel, Palästina, Syrien, Libanon und der Türkei waren (…) erleichtert. Natürlich nicht, weil sie unter christliche Herrschaft gerieten, aber weil die christlichen Herrscher sie nicht zu Dhimmis machten, wie dies ganz selbstverständlich die muslimischen Herrscher mit den Christen und Juden taten. In den lateinischen Staaten, über denen das […]

2018-08-14T15:18:34+00:00 25.07.2018|

Mutter Teresa: Andenken beschmutzt

Weltweit und vor allem in Albanien wird Mutter Teresa von vielen Menschen verehrt. Doch in letzter Zeit wird ihr Andenken zunehmend beschmutzt. Spuren führen in die Türkei.

Von Heinz Gstrein

Mutter Teresa, die Heilige der Armen von Kalkutta (Indien), geniesst ein liebevolles Andenken bei Menschen aller Kirchen und Religionen. Besonders verehrt wird sie aber von Albanern, […]

2018-07-16T05:42:21+00:00 03.07.2018|

Islam: Menschenrechte unter Vorbehalt

Der Islam hat bezüglich Menschenrechten ein Glaubwürdigkeitsproblem. Dieses sitzt tief, da es den Kern der islamischen Theologie betrifft. Umgekehrt ist die Menschenrechtskultur der europäischen Moderne aus christlichen Wurzeln gewachsen.

Von Dominik Lusser

In mehreren Schweizer Kantonen, darunter auch Waadt und Neuenburg, sind derzeit Bestrebungen im Gange, islamische Glaubensgemeinschaften den christlichen Kirchen gleichzustellen. Eine im März 2018 publizierte […]

2018-07-12T14:09:08+00:00 25.06.2018|

Rettet die Menschenrechte!

Das neue Magazin 4/2018 ist erschienen und kann ab sofort bestellt werden

Unsere aktuellen Themen:

„Rettet die Menschenrechte“ – Lukas Weber
Die Menschenrechte zählen heute zu den am wenigsten verstandenen Begriffen auf dem politischen Marktplatz. Sie sind zu einer Waffe der Linken gegen Liberale geworden, um die Macht des Staates und internationaler Institutionen zu vergrössern, die […]

2018-09-12T14:55:53+00:00 21.06.2018|

EU-Studie: Wo Niqab, Burka & Co verboten sind

Fast ein Drittel der EU-Länder (8 von 28) hat Beschränkungen gegen religiöse Kleidung muslimischer Frauen in irgendeiner Form auf nationaler oder lokaler Ebene. Das geht aus einer aktuellen Studie der Open Society Foundation zum Thema Verbote religiöser Kleidung innerhalb der EU hervor. Namentlich sind das die Länder Österreich, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien und […]

2018-06-17T10:09:39+00:00 11.06.2018|

„Insha“: eine Bank nach den Regeln des Islam

Die türkische Scharia-Bank Albaraka (arab. Wort von Segen) lanciert demnächst in Deutschland das islamkonforme Finanztechnologie-Angebot „Insha“, ein rein digitales Produkt (Insha ist Teil der geläufigsten arabischen Redewendung „In sha‘ Allah“: „So Allah will“). Wie auf der „Insha“-Homepage zu lesen ist, soll das Angebot zunächst aus einem Girokonto, einer Debitkarte sowie den grundlegenden Zahlungsfunktionen bestehen. In […]

2018-06-17T10:10:46+00:00 08.06.2018|