Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Suche Alt+5
 

Werte und Gesellschaft

 
 
 

30.07.2014

Ja zum Schweizerpsalm – Nein zur Abschaffung der Nationalhymne!

Medienmitteilung Zukunft CH

Die Stiftung Zukunft CH hat eine Protestkartenaktion zum Erhalt des Schweizerpsalms als Nationalhymne gestartet. Anlass ist der von der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) veranstaltete Wettbewerb für eine neue Nationalhymne.

Eine Nationalhymne sollte nicht der aktuellen Mode, sondern dem bleibenden Fundament einer Gesellschaft verpflichtet sein. Der Schweizerpsalm konfrontiert uns direkt mit diesem Fundament, auf dem unsere Werte wie Solidarität, Freiheit und Demokratie beruhen. Denn was die Schweiz auch in Zukunft zusammenhalten kann, ist die Verantwortung vor Gott, die auch den Respekt vor dem Mitmenschen begründet. Die Behauptungen der SGG, der Schweizerpsalm sei „nicht mehr der Realität entsprechend“, ist daher unbegründet.

Ein Schweizer Geheimrezept

Der Schweizerpsalm zeigt uns, wie auch in einer immer pluralistischeren Gesellschaft das Zusammenleben gelingen kann. Daran erinnert schon die Geschichte des Schweizerpsalm: Diesen haben – mitten im erbitterten Kultur- und Bruderkampf des 19. Jahrhunderts – der liberale Zürcher Protestant Leonard Widmer und der konservative Urner Mönch Alberik Zwyssig gemeinsam geschaffen. Was die beiden trotz aller Gegensätze verband, war der gemeinsame Glaube an Gott, dem sie im Schweizerpsalm beeindruckend Ausdruck verliehen haben.

Wir brauchen keinen Modehit

Und genau diese Ehrfurcht vor dem Schöpfer ist der Garant einer echt humanen Gesellschaft. Aufgrund irgendeines Modehits – mag er auch noch so gelungen sein – ein wunderbares Zeichen unserer Schweizer Identität auf die Müllhalde zu werfen, wäre kläglich. Es geht nämlich in dieser wichtigen Diskussion um mehr als um die Kritik an einem angeblich „sperrigen“ und „veralteten“ Text. Auch geht es letztlich nicht darum, den Schweizerpsalm – ähnlich einem Museumsstück – aus historischen oder nostalgischen Gründen am Leben zu erhalten. Nein, es geht darum, ob wir einsehen, dass es die im Schweizerpsalm besungenen Werte sind, welche unser Land erhält und stärkt. Lassen wir uns doch zur Feier unseres Nationalfeiertages wieder auf dieses Fundament ein!

Den gesamten Schweizerpsalm finden Sie auf unserer Aktionskarte, die Sie ausgefüllt an unseren Bundespräsidenten schicken können. Infos und Karte unter Tel. 052 268 65 00 oder: