Startseite Alt+0Navigation Alt+1Inhalt Alt+2Kontakt Alt+3Sitemap Alt+4Suche Alt+5
 

Islam

 
 
 

01.07.2015

Gewalt gehört zum Ramadan


(Quelle: www.youtube.com)

Der muslimische Fastenmonat Ramadan, der am 18. Juni 2015 begonnen hat, führt jährlich zu einem Anstieg von Terroranschlägen. Denn während des Ramadans gilt der „Dschihad auf dem Weg Allahs“, der auch den blutigen Kampf gegen Ungläubige beinhaltet, als verdienstvolles Werk. Darum hat IS-Kalif Ibrahim Abu Bakr al-Baghdadi schon zum Ramadan 2014 die Schrift „Eine Nachricht an die Mudschahidin und die Muslime der Ummah“ veröffentlicht, in welcher er zum Kampf gegen die Ungläubigen aufruft.

Lesen Sie die die offizielle deutsche Übersetzung dieser Schrift durch den IS unter: