19 09, 2017

„Marsch fürs Läbe 2017“: Gebet auf den Bergen und in den Tälern

19.09.2017|

Auch wenn der „Marsch fürs Läbe“ für den gestrigen Sonntag, den 17. September 2017, verboten worden war, sammelten sich an verschiedenen Orte grössere und kleine Gruppen oder einzelne Familien. Sie hatten sich privat oder individuell organisiert, um gemeinsam getreu dem diesjährigen Motto „fürs Läbe z’bäte“. So engagierten sich viele Menschen in verschiedenen Regionen der Schweiz. […]

15 09, 2017

„Bäte fürs Läbe“ am Bettag und im Frühjahr 2018!

15.09.2017|

Der für den Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag geplante Gebetsmarsch mit Gottesdienst in Flüeli-Ranft, der kürzlich von den Gemeinden Sachseln und Kerns verboten wurde, soll 2018 nachgeholt werden. Das hat der Verein „Marsch fürs Läbe“ am 14. September in einer ausserordentlichen Sitzung beschlossen. Der vom Regierungsrat Obwalden abschlägig beantwortete Rekurs wird nicht an das Verwaltungsgericht […]

3 09, 2017

Mutter und Kind retten sich gegenseitig das Leben

03.09.2017|

Eine Amerikanerin aus Cleveland (Ohio) setzte trotz Krebsdiagnose ihre Schwangerschaft fort und brachte ein gesundes Kind zur Welt. Dieses habe ihr das Leben gerettet, ist die junge Mutter überzeugt. Denn wäre sie nicht schwanger gewesen, hätte man das Krebsgeschwür vielleicht zu spät entdeckt. Von diesem eindrücklichen Fall berichteten am 23. August 2017 das […]

21 07, 2017

Zwischen absoluter Freiheit und totaler Manipulation!

21.07.2017|

Die Postmoderne hat die schrankenlose Selbstbestimmung des Menschen zum obersten Prinzip erhoben. Die Gratwanderung der absoluten Freiheit erweist sich jedoch zunehmend als tödlicher Irrweg für unsere freie Gesellschaft. Im Schatten eines grenzenlosen Liberalismus werden immer mehr Menschen zu Opfern eines egoistisch-individualistischen Lebensstils. Unveräusserliche Menschenrechte werden zu Spielbällen freiheitsfeindlicher Ideologien. Wo liegen Fundament und Grenze echter […]

9 07, 2017

Gebt Charlie eine Chance!

09.07.2017|

Charlie Gard ist zehn Monate alt und todkrank. Das Kind leidet an einem unheilbaren Gendefekt. Charlie lebt, weil ihn Maschinen künstlich am Leben halten. Die Ärzte des Londoner Krankenhauses in dem sich der Junge befindet, wollen die Beatmung des Jungen abstellen und ihn qualvoll sterben lassen – sie argumentieren, sein Kampf sei aussichtslos und seine […]

6 07, 2017

Er scheute keine Auseinandersetzung

06.07.2017|

Kardinal Joachim Meisner ist am 5. Juli 2017 im Alter von 83 Jahren verstorben. Der Kardinal, der keine Konflikte scheute, war von 1989 bis 2014 Erzbischof von Köln.

Meisner wurde am 25. Dezember 1933 in Breslau als zweiter von vier Brüdern geboren. Seine Eltern führten ein Einzelhandelsgeschäft, bis der Vater im Krieg fiel und die Familie […]

19 05, 2017

Marsch fürs Läbe 2017: „Bäte fürs Läbe“

19.05.2017|

Während sich bereits an diesem Samstag, den 20. Mai, in Rom wieder mehrere zehntausend Menschen versammeln, um in Italien für das Recht auf Leben zu marschieren, laufen auch in der Schweiz die Vorbereitungen für den diesjährigen Marsch fürs Läbe auf Hochtouren.

Bereits zum achten Mal wird der „Marsch fürs Läbe“ in der Schweiz veranstaltet. Dieses […]

14 04, 2017

Auf Leben und Tod

14.04.2017|

Unsere Gesellschaft verdrängt den Tod. Doch die Suizidbeihilfe-Organisation Exit zählt mit über 100’000 Mitgliedern zu den grössten Vereinigungen der Schweiz. Was denken Christen über Leben und Tod. Und was hat das mit Ostern zu tun?

Von Dominik Lusser

Menschen, die hin und wieder ans Sterben denken, sind zufriedener mit ihrem Leben als solche, die dies nicht […]

6 04, 2017

Philosophieprofessor entlassen wegen Haltung zu Abtreibung

06.04.2017|

Die Katholische Universität Löwen (Université catholique de Louvain UCL) hat nach Berichten belgischer und französischer Medien den Philosophieprofessor Stéphane Mercier entlassen, weil er mehrere Hundert Studenten sein philosophisches Argumentarium gegen die Abtreibung studieren liess. Darin wird Abtreibung als „Mord an einer unschuldigen Person“ bezeichnet. Der Professor hatte den Studenten zuvor basierend auf wissenschaftlichen Befunden dargelegt, […]

31 03, 2017

Schweizer finden: Wer zur Abtreibung drängt, soll gebüsst werden!

31.03.2017|

70 Prozent der Schweizer würden es begrüssen, wenn Personen, die eine Frau zur Abreibung drängen, strafrechtlich belangt werden könnten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Meinungsumfrage, die vom Verein Mamma bei einem Schweizer Markt- und Sozialforschungsinstiut in Auftrag gegeben wurde.

Laut der Umfrage sind 84 Prozent der 1102 befragten Personen der Auffassung, dass Frauen oft oder […]